Die asiatische Riesenhornisse ist in den USA nicht heimisch. Nun wurde im Bundesstaat Washington das erste Nest des Jahres entdeckt – und ausgesaugt.
asiatische riesenhornisse
Eine asiatische Hornisse. (Archivbild) - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • In den USA wurde ein Nest von asiatischen Riesenhornissen gefunden.
  • Die Behörden haben es daraufhin beseitigt.

Die asiatische Riesenhornisse stellt für heimische Insekten wie die Honigbiene eine Bedrohung dar. Nun wurde in den USA das erste Nest des Jahres gefunden, wie «ABC News» berichtet.

Das Nest im Bundesstaat Washington mit über 113 «Mörder-Hornissen» wurde daraufhin von den Behörden ausgerottet. Um das Nest aussaugen zu können, mussten die Mitarbeiter des Washington State Department of Agriculture (WSDA) die Rinde entfernen.

Das Nest habe sich im Stamm einer «extrem verrotteten Erle» befunden, erklärt WSDA-Entomologe Sven Spichiger gegenüber dem Sender.