In den USA ist es zu einem gefährlichen Vorfall mit Amazons Alexa gekommen. Der digitale Assistent hat einem Kind eine lebensbedrohliche Challenge empfohlen.
alexa kind
Ein Amazon Alexa-Lautsprecher. - dpa

Das Wichtigste in Kürze

  • Amazon Alexa schlägt einem Kind die Penny-Challenge vor.
  • Diese Challenge könnte wegen einem Elektro-Schock tödlich enden.
  • Die Mutter überhörte jedoch die Nachricht von Alexa und konnte das Kind abhalten.

Kaum zu glauben: Im US-Bundesstaat Massachusetts schlägt ein digitaler Assistent einem Kind eine lebensbedrohliche Challenge vor. Die Mutter überhört jedoch der Vorschlag von Amazon Alexa und ist ausser sich.

Das Kind fragte die Box: «Gib mir eine Aufgabe» Diese antwortete: «Stecke ein Netzteil eines Handys in die Steckdose und stecke dann eine Münze in den offenen USB-Schlitz.»

Finger, Hand oder Arm verlieren

Dies ist die sogenannte «Penny-Challenge» – ein gefährlicher TikTok-Trend. Laut der Feuerwehr von Yorkshire könne man dabei die Finger, Hände oder sogar Arme verlieren.

Amazon hat vom Vorfall bereits Wind bekommen: «Als wir von diesem Fehler erfahren haben, haben wir sofort gehandelt, um den Fehler zu beheben.»

Mehr zum Thema:

Feuerwehr Mutter Amazon