Ihr Kalender sagt, Sie sollten schon längst wieder die Hecken schneiden? Aber was zwitschern die Vögel dazu, die noch in deren Ästen brüten?
Nest Vögel äste Jungtiere Nadelbaum
Zum Schutz von Vögeln und ihren Nestern sollten Hecken erst Ende Juli geschnitten werden. - Pixabay
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Der Garten spriesst und Ihnen juckt es in den Fingern, die Schere anzulegen?
  • Warten Sie bis Ende Juli – dann können Sie sichergehen, dass Sie keine Vögel gefährden.

Bis Ende Juni legen viele Pflanzen noch mal ordentlich zu, vor allem Gehölze. Aber Naturschützer bitten darum, jetzt nicht diesen Zuwachs von den Sträucher und Hecken zu schneiden.

Denn darin brüten noch immer Vögel, die den Schutz des Blattwerks brauchen.

Amsel Hecke Buchsbaum Regenwurm
Um Vögel wie die Amsel im Frühling und Sommer zu schützen, sollten Hecken erst ab Ende Juli geschnitten werden. - Julian Stratenschulte/dpa/dpa-tmn

Die Vogeleltern könnten sich so sehr gestört werden, dass sie ihre Brut aufgeben, erklärt Ornithologe Marco Sommerfeld.

Ausserdem könnten Raubtiere leichter die kleinen Vögel zu fassen bekommen, wenn die schützenden Zweige um die Nester fehlen.

Warten Sie deshalb bis Ende Juli mit dem nächsten Heckenschnitt. Und auch dann sollte man immer erstmal auf die Suche nach Nestern gehen.

Mehr zum Thema:

Kalender Wohnen und Garten