Wenn Ihre Katze einen Vogel nach Hause bringt, kann das verschiedene Gründe haben. Das Verhalten ist ein Problem für den Erhalt der Vogelpopulation.
Katze mit Vogel
Katzen jagen gerne Vögel. - Unsplash

Das Wichtigste in Kürze

  • Jagen entspricht dem Instinkt der Katze.
  • Es gibt Gründe, warum die Samtpfote den gefangenen Vogel nach Hause bringt
  • Vögel können vor Katzen geschützt werden.

Katzen sind Raubtiere und hervorragende Jäger. Beute fangen ist ihr natürlicher Instinkt und sie besitzen alle Vorzüge für einen erfolgreichen Beutefang. Dazu gehören ein sehr gutes Gehör, bewegliche Ohren, räumliches Sehvermögen und blitzschnelle Reaktionen.

Es reichen schon leiseste Geräusche und kleinste Bewegungen aus, damit der Jagdtrieb geweckt wird. Dabei ist nicht immer Hunger das Motiv, sondern auch Spiel und Erfolg.

Katze
Katzen sind gute Jäger. - Unsplash

Katzen bringen ihre Beute dann gerne nach Hause, oft zum Leidwesen des Besitzers. Dafür gibt es drei Gründe.

Die Katze will sich mit dem Geschenk bei ihrem Halter bedanken. Sie will dem Halter das Jagen beibringen. Oder sie sucht ein sicheres Versteck für den gefangenen Vogel.

Manchmal wollen die Katzen einfach noch ausgiebig mit dem Vögelchen spielen.

Das Verhalten eindämmen

Grundsätzlich lässt sich ein natürlicher Jagdtrieb nicht abgewöhnen. Vor allem Freigänger werden immer jagen.

Das Verhalten ist allerdings ein zunehmendes Problem für den Erhalt der abnehmenden Vogelpopulationen und sollte eingedämmt werden. Um das Verhalten einzudämmen, muss das Tier artgerecht gehalten und ausgiebig beschäftigt werden.

Es kann auch helfen, die Katze vermehrt zu kontrollieren oder, wenn sie eine Beute nach Hause bringt, sie zu ignorieren.

Katze
Katzen gehen gerne auf die Jagd. Für die Vogelpopulation stellt das zunehmend ein Problem dar. - Unsplash

Bringt die Katze einen noch lebenden Vogel nach Hause, ist dieser vielleicht nur leicht verletzt und noch zu retten. Solange er nur gefangen und keine schweren Verletzungen aufweist, kann er freigelassen werden.

Allerdings muss er weit weg von dem Räuber und an einem sichern Ort gebracht werden. Befindet sich das Tier dagegen in einem schlechten Zustand, ist es ratsam, die Katze den tödlichen Biss ausführen zu lassen.

Vögel vor Katzen schützen

Vor allem in der Brutzeit, wenn die Vögel sich weniger schützen können und hilflose Junge haben, muss die Katze im Haus bleiben.

Futterstellen und Nistplätze sollten grundsätzlich für alle Fleischfresser unerreichbar sein. Auch dichte Hecken und Büsche bieten den Vögeln Schutz.

Trägt die Katze ein Halsband mit Glöckchen, werden die Vögel durch das Klingen rechtzeitig gewarnt. Sie können fliehen.

Mehr zum Thema:

Geschenk Katzen Tierfreunde