Obwohl Katzen zu unseren liebsten Haustieren gehören, gibt es immer noch eine ganze Reihe von Missverständnissen im Zusammenleben mit ihnen.
Eine Katze
Eine Katze. - Unsplash
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Katzen gehören zu den beliebtesten Haustieren.
  • Es gibt grundlegende Fakten über Katzen, die jeder Haustierliebhaber kennen sollte.

Katzen bereichern unser Leben und machen uns glücklich. Aber selbst nach jahrelanger Katzenhaltung, wissen nicht alle Besitzer genug über das Haustier Bescheid. Wir haben sieben Fakten über die Stubentiger zusammengestellt, die jeder Katzenhalter kennen sollte.

Katzen benötigen 1/6 weniger Licht

Katzen lieben es, in der Nacht zu jagen und müssen deshalb gut sehen können. Katzen benötigen nur 1/6 der Lichtmenge, die ein Mensch braucht, um Umrisse zu erkennen. Möglich macht das die erhöhte Anzahl Stäbchen auf der Netzhaut. Ist es aber stockdunkel, sehen auch Katzen nichts.

Schnurren bedeutet mehr als nur Zufriedenheit

Wenn Katzen schnurren, etwa währenddem Sie sie streicheln, sind die Lautäusserungen ein Beweis dafür, dass sich das Tier wohl fühlt. Katzen schnurren aber auch bei Langeweile oder wenn sie um Futter sowie Aufmerksamkeit betteln. Erstaunlich ist, dass Katzen auch schnurren, wenn sie verletzt sind.

Katzen sind nur teilweise Einzelgänger

Katzen sind nur beim Jagen Einzelgänger. Die Tiere sollten nicht alleine gehalten werden, weil sie sehr soziale Tiere sind.

Rückenlage bedeutet Unterwerfung

Rückenlage bedeutet nicht, dass sich die Katze Ihnen unterwirft oder bedingungslos gehorcht. Das Streicheln des Katzenbauches ist zwar eine grosse Vertrauensgeste – aber Vorsicht, die Katze kann jederzeit ihre Krallen zücken.

Katzen brauchen Kuhmilch

Katzen brauchen keine Kuhmilch und können auf diese mit Verdauungsproblemen reagieren.

Eine Katze
Katzen gehören zu den beliebtesten Haustieren. - Unsplash

Katzen und Hunde vertragen sich nicht

Es ist möglich, dass sich vereinzelt Katzen und Hunde nicht aneinander gewöhnen, doch mit etwas Geduld werden die beiden meistens gute Freunde.

Katzen haben sieben Leben

Fakt ist, dass Katzen nach Stürzen immer auf ihren Pfoten landen, weil sie in der Lage sind, ihren Körper gleichzeitig in zwei Richtungen drehen zu können. Sieben Leben haben Katzen nicht. Viele Katzen verletzen sich oder sterben nach einem Fall aus grosser Höhe.

Mehr zum Thema:

Katzen