Das Horoskop für diese Woche zeigt, dass es in Partnerschaften zu grösseren Herausforderungen kommen kann. Legen Sie deshalb Wert auf Ihr eigenes Wohlbefinden.
Paar am Feuer
Diese Woche ist die Kommunikation etwas erschwert. - Unsplash

Das Wichtigste in Kürze

  • In der Partnerschaft kann es diese Woche zu Missverständnissen kommen.
  • Impulsivität und Unklarheiten sind dabei möglich.
  • Merkur im Steinbock bremst die Kommunikation und den Bewegungsdrang.
  • Achten Sie jetzt unbedingt mehr auf das körperliche Wohlbefinden.

Diese Woche ist die Kommunikation – besonders in Beziehungen – erschwert, da sowohl Merkur als auch Venus im Zeichen Steinbock stehen.

Die Fronten können sich verhärten und der Austausch ins Stocken geraten. Dadurch entstehen schnell Missverständnisse, weil der Partner im Unklaren über die Bedürfnisse und Gefühle des anderen bleibt.

Man fühlt sich unverstanden und neigt zu impulsiven Reaktionen.

Statt zu reden gemeinsam die Freizeit gestalten

Nicht immer müssen aber Austausch und Kommunikation in Beziehungen das Mittel der Wahl sein. Diese Woche geht es mehr darum durch gemeinsame Aktivitäten der Partnerschaft wieder Schwung zu geben.

Wellness und Wohlbefinden stehen durch den Mond im Stier eindeutig im Vordergrund.

Paar kocht
Gemeinsam kochen und geniessen verbindet. - Pixabay

Zusammen kochen, Gäste einladen, etwas für den eigenen Körper zu tun oder es sich einfach auf dem Sofa bei einer Tasse Tee gemütlich zu machen: Das ist in diesen Tagen wichtiger, als tiefschürfende Gespräche zu führen.

Jetzt hilft es einen Gang zurück zu schalten

Solange der Merkur weiter durch den Steinbock wandert (bis 8. Januar 2022) kann es nicht nur in der Kommunikation,sondern auch bei funktionalen Abläufen und bei unserem körperlichen Bewegungsapparat zu Störungen kommen.

Dinge laufen nicht wie gewohnt, Geräte stellen ihre Funktion ein, Verletzungen hindern uns daran etwas zu tun oder zu unternehmen.

Paar entspannt
Schalten Sie diese Woche einen Gang zurück. - Pixabay

Gerade körperlich hilft es, jetzt einen Gang zurückzuschalten und die eigenen Aktionen und Pläne zu hinterfragen.

Vielleicht haben wir uns – ohne wirklich darüber nachzudenken – zu viel vorgenommen oder uns zu viel zugemutet?

Manchmal ist weniger mehr …

Wenn etwas nicht mehr so geht, wie es gehen sollte, dann sollten wir nicht verzweifeln, sondern uns fragen, was wir daraus für uns für Schlüsse ziehen können.

Abhängigkeiten werden deutlich – und dieser Abhängigkeiten können wir uns durch solche Störungen bewusst werden.

Noch immer steht die Sonne ja im Sternzeichen Schütze und noch immer geht es kosmisch um Erkenntnisse und um persönliches Wachstum. Dies ist eher in der Ruhe möglich, als im hektischen Alltagsgeschehen.

Die Astrologin
Die Astrologin und Autorin Christine Bernauer-Keller erstellt wöchentlich das Horoskop für Nau.ch - zVg

Über die Autorin: Christine Bernauer-Keller ist ausgebildete Astrologin und bietet astrologische und psychologische Beratungen an. Auf ihrem Instagram-Account @christine.bernauerkeller gibt sie regelmässig Einblick in die faszinierende Welt der Sterne, Planeten und Horoskope.

Mehr zum Thema:

Instagram Wellness Sterne Mond Horoskop