Gleicht Ihr Garten einer kleinen Mondlandschaft? Finden Sie heraus, warum Ihr Hund im Garten gräbt und was Sie dagegen tun können.
Hund in Garten
Viele Hunde buddeln gerne. - Unsplash

Das Wichtigste in Kürze

  • Wenn der Hund im Garten buddelt, ist dies meist auf einen Urinstinkt zurückzuführen.
  • Manche Hunderassen sind notorische Buddler.
  • Den Buddel-Trieb abzugewöhnen, kostet viel Zeit und Geduld.

Wenn Ihr Hund im Garten buddelt, ist dies in der Regel auf einen uralten Instinkt zurückzuführen. So suchen sie manchmal nach Verstecken für ihr Spielzeug oder den Lieblingsknochen, um ihn vor möglichen Räubern zu schützen.

Bei läufigen oder trächtigen Hündinnen ist das Buddeln hingegen oft auf den Nestbautrieb zurückzuführen.

Neben dem instinktiven Buddel-Verhalten gibt es aber auch noch andere Ursachen.

Manche Hunde buddeln, wenn es ihnen zu warm ist. Denn dadurch holen sie kühle Erde nach oben, die ihnen etwas Abkühlung verspricht.

Hund im Gras
Viele Hunde lieben das Buddeln. - Unsplash

Wenn Ihr Hund bevorzugt unter dem Zaun oder neben dem Gartentor Löcher buddelt, versucht er womöglich aus dem Garten hinauszukommen. Dies ist auf Jagdverhalten zurückzuführen, gerade wenn ausserhalb Ihres Grundstücks Tiere auf einer Weide stehen.

Oder geschlechtsreife, unkastrierte Rüden wittern eine läufige Hündin und versuchen deshalb aus dem Grundstück auszubrechen.

Natürlich gibt es auch die sogenannten notorischen Buddler, die einfach nur zum Spass und aus Langeweile buddeln. So zum Beispiel auch die beliebten Terrier-Rassen, deren Verhalten sich der Mensch früher bei der Nagetierjagd zunutze gemacht hat.

Gegen das Buddeln vorgehen

Nachdem Sie der Ursache auf den Grund gegangen sind, können Sie das Buddeln mit etwas Geduld und Training abgewöhnen oder verhindern.

Wenn Ihr Hund aus Langeweile buddelt, verbringen Sie mehr Zeit mit ihm und powern Ihn anderweitig aus. So hat er später weniger Motivation seiner gewohnten «Gartenarbeit» nachzugehen.

Erwischen Sie Ihren Hund direkt beim Buddeln, machen Sie ihm mit einem ausdrucksstarken «Nein» klar, dass er dies unterlassen soll.

Hund im Garten.
Hund im Garten. - Unsplash

Wer den Trieb nach Löchergraben nicht konkret unterbinden möchte, könnte seinem Hund eine bestimmte Stelle zum Buddeln anbieten.

Dies kann ein leeres Beet oder ein kleiner Sandkasten sein. Über diese Option wird sich Ihr Hund sicher freuen und mit etwas Training den restlichen Garten in Ruhe lassen.

Mehr zum Thema:

Erde Tierfreunde Hund