Hundehaare in der Wohnung sind lästig und kaum zu vermeiden. Doch mit ein paar Tricks bekommen Sie Ihre Wohnung wieder sauber.
Hund auf Sofa
Hunde sind zwar süss, ihre Haare auf dem Sofa aber weniger. - Unsplash

Das Wichtigste in Kürze

  • Je nach Rasse verlieren Hunde mehr oder weniger Haare.
  • Die richtige Fellpflege kann die Haarmenge in der Wohnung verringern.
  • Die richtigen Geräte und Methoden erleichtern die Reinigung.

Dass Hunde regelmässig Fellhaare verlieren, ist normal. Gerade beim Fellwechsel, im Herbst und im Frühling, verlieren Hunde besonders viele Haare. Je nach Rasse fällt der Haarausfall stärker oder geringer aus.

Hundehaare auf dem Boden und dem Sofa sehen unschön aus, lassen ich aber kaum vermeiden. Dennoch gibt es ein paar Tricks, um die Wohnung wieder haarfrei zu bekommen.

Die richtige Fellpflege

Wenn Sie das Fell Ihres Hundes regelmässig pflegen, dann verringern Sie dadurch die Haarmenge, die in Ihre Wohnung gelangt. Die Fellpflege sollten Sie draussen und weit weg von der Haustür durchführen, da sonst Haare in die Wohnung gelangen können.

Je nach Hunderasse kommt für die Fellpflege entweder eine Bürste oder ein Kamm infrage. Bürsten eignen sich für Hunde mit kurzem Fell. Wichtig ist, dass die Bürsten abgerundete Spitzen haben, um den Hund nicht zu verletzen.

Bei langhaarigen Hunden kommen Hundekämme zum Einsatz. Während des Fellwechsels sollten Sie Ihren Hund optimalerweise einmal täglich kämmen.

Hundehaare entfernen

Selbst bei bester Fellpflege lassen sich allerdings nicht alle Haare in der Wohnung vermeiden. Dennoch lässt sich der Aufwand bei der Reinigung mit ein paar Tipps verringern.

Glatte Oberflächen, wie Ledermöbel, lassen sich am besten mit einem feuchten Lappen reinigen. Für Möbel mit Stoffbezügen gibt es spezielle Fusselrollen, welche die Hundehaare mithilfe eines Klebebands entfernen.

Hund auf Sofa
Hunde machen es sich gerne auf Sofas und Sesseln bequem. - Unsplash

Bei stark haarenden Hunden ist die Fusselrolle meist schnell aufgebraucht. Als Alternative können Sie sich einen angefeuchteten Nylonstrumpf über die Hand ziehen und damit mehrmals kräftig über die Oberfläche des Sofas streichen. So werden Sie die Haare ebenfalls los.

Haben Sie gerade keinen Strumpf zur Hand, funktioniert es zur Not auch mit angefeuchteten Händen.

Für den Boden, gerade für Teppichböden, können Sie einen Staubsauger nutzen. Dabei eignen sich vor allem beutellose Staubsauger oder solche, die speziell für das Entfernen von Tierhaaren entwickelt wurden. Zudem kann ein Handstaubsauger praktisch sein, um schnell kleinere Haarmengen zu entfernen.

Es ist zudem hilfreich, mehrmals pro Woche kurz über die Böden zu wischen oder zu saugen, sodass sich nicht zu viele Haare ansammeln können.

Mehr zum Thema:

Sauber Herbst Hund Tierfreunde