«Sicherheitsbrillen auf», heisst es bei der Lava Show in Reykjavik. Carnival begrüsst neue Schiffe in seiner Flotte. Und Nau.ch präsentiert neuste Reisenews.
Strand Gäste Meer Florida Sonne Hotels Beach USA
Fort Myers in Florida (USA) – vor dem Hurrikan Ian. - Unsplash
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Flotte von Carnival Cruises bekommt Verstärkung auf der Kreuzfahrtroute zur Karibik.
  • Fort Myers im Süden Floridas nimmt nach Hurrikan Ian das Tourismusangebot wieder auf.
  • Im Hafenviertel von Reykjavik stellt Icelandic Lava Show einen Vulkanausbruch nach.
  • Tui bietet auf seinem «Mein Schiff 7» erstmals auch Einzelkabinen an.
  • Der Goldenpass-Zug von Interlaken nach Montreux funktioniert jetzt ohne Umsteigen!

Weihnachten kommt, und Sie überlegen immer noch, womit Sie Ihre Lieben glücklich machen können – oder diese Sie?

Nau.ch gibt Tipps für tolle Ausflüge zu zweit, per Zug, Kreuzfahrtschiff oder durch die Lava-rot-gefärbte Brille.

Neues Carnival-Schiff mit Achterbahn

Die Flotte von Carnival Cruise Line bekommt Zuwachs. Die «Celebration» werde am 20. November in Port Miami offiziell getauft und lege von dort dann ganzjährig zu Kreuzfahrten in die Karibik ab, teilt die US-Reederei mit.

Kreuzfahrt Schiff Cruisers Hafen Anlegestellen Wasser
Die Flotte von Carnival Cruises bekommt Zuwachs. - Unsplash

Das neu gebaute Schiff mit Flüssiggasantrieb (LNG) bietet Platz für 5200 Passagiere und hat eine Achterbahn an Bord.

Ein weiterer Neuzugang der Carnival-Cruise-Line Flotte ist die «Luminosa», die bislang für Costa Kreuzfahrten unterwegs war.

Nach Hurrikan: Region um Fort Myers erholt sich langsam

In der beliebten Region rund um Fort Myers im Südwesten Floridas geht der Wiederaufbau nach Hurrikan Ian voran. Einzelne Hotels seien wieder für Touristen offen, viele Sehenswürdigkeiten konnten wieder eröffnet werden, so das Tourist Development Council des Lee Countys.

Touristen sollten sich aber darüber im Klaren sein: Auch wenn sich die Region langsam von den Folgen des Wirbelsturms erholt, der hier Ende September auf Land getroffen war – es gibt weiterhin eine Menge Einschränkungen.

Welche Unterkünfte und Freizeitangebote rund um Fort Myers geöffnet haben, dazu bietet die örtliche Tourismusagentur auf ihrer Website eine Übersicht.

Geschmolzener Lava in Island nahekommen

Geschmolzener Lava nahe kommen Island-Reisende nun auch in der Hauptstadt Reykjavik. Im Hafenviertel Grandi hat ein zweiter Standort der Icelandic Lava Show eröffnet, wie die Tourismusagentur Visit Iceland mitteilt.

Lava Glühen heiss orange
Bei der Icelandic Lava Show wird echte Lava auf mehr als 1000 Grad Celsius erhitzt. - Icelandic Lava Show/dpa-tmn

Kern des Angebots: ein nachgestellter Vulkanausbruch, bei dem Lava auf mehr als 1000 Grad Celsius erhitzt wird und beispielsweise über Eis gegossen wird.

Besucher bekommen Sicherheitsbrillen. Erwachsene zahlen umgerechnet rund 40 Franken Eintritt. In Vík im Süden Islands gibt es bereits einen Standort.

«Mein Schiff 7»: Erstmals Einzelkabinen bei Tui Cruises

Tui Cruises wird auf seiner «Mein Schiff 7» erstmals Kabinen für Alleinreisende anbieten. In dem Neubau, der 2024 in Dienst gestellt werden soll, wird es nach Angaben der Reederei 12 Innen- und 14 Aussen-Einzelkabinen geben.

Insgesamt wird das Schiff über knapp 1450 Kabinen verfügen und soll knapp 2900 Passagiere aufnehmen können.

Ohne Umsteigen von Interlaken an den Genfer See

Wer im Goldenpass-Zug durch die Schweizer Alpen von Interlaken nach Montreux am Genfer See fährt, muss ab Mitte Dezember nicht mehr auf etwa der Hälfte der Strecke umsteigen.

Ausflüge Schweiz Familien
Seit mehr als 100 Jahren verbindet der Golden Pass der Montreux-Oberland-Bahn Montreux und Luzern. Die abwechslungsreiche Fahrt von den Rebbergen am Genfersee durch das Berner Oberland bis in die Innerschweiz ist ein absolutes Highlight der Schweizer Zuglandschaft. - BLS

Bisher musste man im Ort Zweisimmen den Zug wechseln, weil die Gleise dort von Meter- auf Normalspur wechseln, so Schweiz Tourismus.

Mit dem Fahrplanwechsel am 11. Dezember geht aber ein Drehgestell in Betrieb, dass die Änderung der Spurweite ohne Zugwechsel ermöglicht – die Gäste können also sitzen bleiben. Die gut 100 Kilometer lange Bahnfahrt dauert etwas mehr als drei Stunden.

Mehr zum Thema:

VulkanausbruchWeihnachtenHurrikanFrankenTuiReisemagazin Unterwegs