Medikamente können ihre Wirkung nur optimal entfalten, wenn Sie sie korrekt einnehmen. Dies betrifft vor allem den Zeitpunkt und die Art der Einnahme.
Medikamente
So nehmen Sie Ihre Medikamente richtig ein. - depositphotos

Das Wichtigste in Kürze

  • Medikamente müssen stets zum gleichen Zeitpunkt eingenommen werden.
  • Die richtige Tageszeit hat grossen Einfluss auf die Wirkung.
  • Gemeinsame Einnahme mit Alkohol ist zu vermeiden.

Einfach alle verschriebenen Tabletten am Morgen einnehmen, damit Sie später nicht mehr darüber nachdenken müssen? Keine so gute Idee. Diese drei Regeln sollten Sie unbedingt kennen:

Tabletten zum richtigen Zeitpunkt einnehmen

Der Biorhythmus steuert körperliche Vorgänge auf unterschiedliche Weise. Viele Medikamente wirken beispielsweise abends am besten und tragen zu einem gesunden Schlaf bei.

Dazu gehören Antirheumatika. Können sie nachts ihre Wirkung entfalten, wachen Sie morgens nicht mit steifen Gelenken auf.

Medikamente
Achten Sie auf den richtigen Zeitpunkt, wenn Sie Ihre Medikamente einnehmen. - depositphotos

Viele andere Medikamente wirken dagegen am besten morgens, wenn der Körper so richtig in Schwung kommt. Da der Blutdruck tagsüber höher ist, sollten Sie Blutdrucksenker morgens einnehmen.

Letztendlich gilt natürlich stets, dass Sie den Anweisungen des Arztes folgen sollten, der am besten weiss, was für Sie persönlich gut ist.

Nach dem Essen bedeutet warten

Viel Verwirrung gibt es auch um die Anweisungen, Tabletten mit Mahlzeiten einzunehmen. «Nach dem Essen» bedeutet nicht, dass Sie die Tablette gleich nach dem letzten Bissen schlucken sollten. Stattdessen müssen Sie zwei Stunden warten. Der Grund: Nahrungsmittel können die Aufnahme mancher Wirkstoffe verzögern.

Nahrungsmittel
Nahrungsmittel können die Aufnahme mancher Wirkstoffe verzögern. - depositphotos

Umgekehrt bedeutet «vor dem Essen» nicht unmittelbar vor der Mahlzeit, sondern 30 bis 60 Minuten vorher. Die Tablette kann im leeren Magen ihre volle Wirkung entfalten oder wird durch ihn hindurch direkt in den Darm transportiert. Erst dort wird sie von den Darmbakterien aufgelöst und die Wirkstoffe gehen ins Blut über.

Medikamente, die Sie «mit dem Essen» einnehmen sollen, schaden der Magenschleimhaut, wenn Sie sie auf leerem Magen einnehmen würden. Nehmen Sie sie am besten gleich nach dem letzten Bissen ein.

Milch und Alkohol sind tabu

Die meisten Tabletten sollen mit einer Flüssigkeit geschluckt werden. Halten Sie sich dabei am besten stets an Leitungswasser. In Mineralwasser stecken Salze, die sich mit den Wirkstoffen der Tabletten verbinden können. Diese können dann nicht mehr ins Blut übergehen. Das Gleiche gilt für Milch, die viel Kalzium enthält.

Alkohol
Achtung: Alkohol kann die Wirkung von Medikamenten verfälschen. - depositphotos

Das Filmklischee kennt den einsamen Helden, der Tabletten mit Bourbon schluckt. Alkohol kann die Wirkung von Medikamenten jedoch verfälschen. Sie wirken zu stark oder gar nicht. Lassen Sie also lieber die Finger davon.

Denken Sie auch daran, dass Sie nach einer durchzechten Nacht morgens noch Restalkohol im Blut haben. Warten Sie mit den Tabletten noch ein bis zwei Stunden bis die Leber in Schwung gekommen ist.

Mehr zum Thema:

Schlaf Besser leben ❤️