Mit dem Ziel, Essensreste kreativ zu verwerten, hat Food-Bloggerin Doreen Hassek ein kleines Kunstwerk gezaubert. Dafür braucht es nur ein paar Handgriffe.
Pizza Zutaten
Eine Blumenwiese auf diese Pizza kriegen? Ganz bestimmt! - Pexels

Das Wichtigste in Kürze

  • Das Auge isst mit – und Resteverwertung kann zum geniessbaren Kunstwerk werden.
  • Die Food-Bloggerin Doreen Hassek erklärt, wie das bei einer Pizza geht.
  • Rucula wird zu Wiese, Lachs zu Rosen, rote Zwiebel zur grossen Blume - feiner geht´s kaum.

Mit Essen spielt man nicht! Stimmt, das mag ich auch überhaupt nicht leiden. Ich finde, man sollte immer respektvoll mit Lebensmitteln umgehen, egal ob es sich um Tiere handelt oder Pflanzen.

Da hat sich jemand viel Mühe gemacht, um dieses Lebensmittel für mich zu erzeugen und mir zur Verfügung zu stellen.

Deswegen versuche ich auch, so wenig Lebensmittel wie möglich wegzuwerfen und Reste immer zu verwerten. Mein heutiges Rezept eignet sich ausgezeichnet dafür.

Blumenwiese auf Pizza
Kreativer Pizza-Belag: Mit roten Zwiebelstreifen, Rucola und Dill sowie Lachs- und Zucchetti-Röschen entsteht im Handumdrehen eine Blumenwiese zum Essen. - Doreen Hassek/hauptstadtkueche.blogspot.com/dpa-tmn

Und warum sollte man nicht auch mal kreativ werden? Und ein Bild mit Essen gestalten, so wie meine Blitz-Pizza mit Lachs.

Eine Pizza wie eine kleine runde Leinwand mit einer feinen Blumenwiese zum Vernaschen und Geniessen.

Zutaten für 6 kleine Pizzen

6 Tortillas

1 Packung Frischkäse natur

4 TL Meerrettich

1 kleine Zucchetti

Rucola

frischen Dill

rosa Pfeffer

200 g geräucherter Lachs

Parmesan

3 rote Zwiebeln

Zubereitung

1. Den Ofen auf 220 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Den Frischkäse mit dem Meerrettich verrühren und die Tortilla-Fladen damit bestreichen.

Nun mit dem Sparschäler dünne Streifen von der Zucchetti abschälen, zu kleinen Röschen drehen und auf der Pizza verteilen. Ein Streifen bildet den Stiel für die grosse Blume.

2. Dafür die rote Zwiebel in schmale Streifen schneiden und blütenförmig um die Zucchettiröschen verteilen. Einige gehackte rosa Pfefferkörner über alles streuen und für 6 Minuten auf der mittleren Schiene im Ofen backen.

3. Anschliessend rausnehmen, den Lachs ebenfalls zu Rosen drehen und auf der Pizza anrichten. Genau wie den Rucola als Wiese und den Dill als Blätter der Blumen.

Mit dem Sparschäler etwas von dem Parmesan abschneiden und ebenfalls über der Pizza verteilen.

4. Und nun die Blumenwiese-Pizza zuerst mit den Augen geniessen, um sie sich dann schmecken zu lassen. Guten Appetit!

Mehr zum Thema:

Lebensmittel Genussmagazin Foodie