Der Toyota Corolla bekommt ein grosses Facelift spendiert. Doch die echte Neuerung steckt unter dem Blech: Der neue Hybrid-Antrieb.
2023 Toyota Corolla Facelift
Das Toyota Corolla Facelift fällt sehr moderat aus, die wirklichen Änderungen warten unter der Karosserie - Toyota

Das Wichtigste in Kürze

  • dezent überarbeiteter Bestseller mit 5-Türen oder als Kombi
  • mehr Leistung und weniger Verbrauch durch neues Hybrid-System
  • Erstmals mit Lithium-Ionen-Batterie für 140PS und 196PS

Toyota hat den Hybrid-Antrieb massentauglich gemacht. Wo andere im Prospekt mit blumigen Verbrauchswerten werben, liefern die Japaner auch im Alltag ab. Nun kommt bereits die fünfte Generation der elektrisch unterstützten Verbrenner auf den Markt. Auch der frisch modellgepflegte Toyota Corolla bekommt die neue Technologie.

Das Toyota Corolla Facelift erkennen nur Experten

2023 Toyota Corolla Facelift
Auch die Toyota Corolla GR Sport Version wurde nur sehr dezent überarbeitet – technisch erhält auch sie alle Neuerungen - Toyota

Die kosmetischen Massnahmen der Modellpflege fallen dabei überraschend klein aus. Selbst Experten müssen die Änderungen mit der Lupe suchen. So zeigt sich der vordere Kühlergrill leicht geändert und die Lampen an der Front. Bi-LED-Scheinwerfer etwa sind nun immer an Bord.

Hybrid-Antrieb der fünften Generation

2023 Toyota Corolla Facelift
Neue Farben und neue Felgendesigns sind auch Teil der Modellpflege - Toyota

Herzstück der Überarbeitung ist der völlig neue Hybridantrieb. Neue Motoren, neue Steuerung und erstmals auch eine Lithium-Ionen-Batterie sorgen für mehr Kraft und mehr Effizienz. Das Einstiegsmodell leistet nun 140PS, das Topmodell 196PS, beide sollen dennoch im Verbrauch sparsamer geworden sein. Auch in Sachen Beschleunigung soll es deutlich flotter vorangehen bei verbessertem Geräuschkomfort.

Besserer Geräuschkomfort durch cleverere Antriebssteuerung und Dämmung

2023 Toyota Corolla Facelift
Die sportliche Silhouette bleibt auch nach der Modellpflege erhalten - Toyota

Gerade der Gummibandeffekt des Planetenrad-Getriebes war oft ein Kritikpunkt der Toyota Hybrid-Fahrer. Dies soll nun mit dem neuen Toyota Corolla abgestellt sein. Auch die Innenraumdämmung wurde mit Blick auf dieses Problem verbessert. Überhaupt ist der Komfort im Innenraum ein grosses Thema der Überarbeitung gewesen.

Mehr Bildschirmfläche und enge Vernetzung im Cockpit

2023 Toyota Corolla Facelift
Die höheren Ausstattungslinien bekommen neben dem Touchscreen in der Mittelkonsole auch digitale Instrumente - Toyota

Den quadratischen Touchscreen auf der Mittelkonsole kennt man bereits aus dem Corolla Cross. Auch im Fünftürer und im Kombi gibt es nun das aufgewertete Infotainment mit Cloud-Anbindung. Damit ist nicht nur Echtzeit-Routenplanung möglich, sondern auch die Remote-Steuerung einiger Fahrzeugfunktionen und verbesserte Sprachsteuerung.

Wann kommt der Corolla auf den Markt und was kostet er?

Überraschend spät, denn trotz der heutigen Ankündigung wird er erst im Frühjahr 2023 zu den Kunden kommen. Zeit genug die Preise festzulegen. Denn für den neuen Toyota Corolla hat man für die Schweiz bisher noch keine Preisliste erstellt.

Mehr zum Thema:

Toyota