Der wegen der Corona-Pandemie gebeutelte Genfer Autosalon ist eine Kooperation mit Emirat Katar eingegangen. Die Veranstaltung wird nun in Doha stattfinden.
genfer auto-salon
Am Autosalon in Genf zieht um. - dpa

Das Wichtigste in Kürze

  • Der Genfer Autosalon wird in Zukunft in Doha stattfinden.
  • Durch die Kooperation ist das finanzielle Überleben der Veranstaltung gesichert.

Der Genfer Automobilsalon ist aus finanziellen Gründen eine Kooperation mit Emirat Katar eingegangen. Ab dem Herbst 2022 oder 2023 wird eine der ältesten Automobilmessen als «Qatar Geneva International Motor Show» nach Doha ziehen.

Akbar Al Baker, Vorsitzender von Qatar Tourism meint auf einer Pressekonferenz: «Im Rahmen unserer nationalen Strategie ‹Qatar National Vision 2023› bauen wir unser Tourismusangebot für die Destination Katar aus.» Ein renommierter Event wie der Genfer Autosalon sei ein wichtiger Pfeiler dieser Strategie, berichtet «auto-motor-und-sport.de».

Wegen der Corona-Pandemie konnte der Genfer Auto-Salon zwei Jahre seine Veranstaltung nicht ausführen. Finanziell setzte es dem Veranstalter zu, nun ist das Überleben gesichert.

Mehr zum Thema:

Herbst Coronavirus Autosalon