Im Snowboard gewinnt Torah Bright (34) alles, was es zu gewinnen gibt. Dass sie auch privat eine Vollblut-Athletin ist, beweist sie nun eindrücklich.
Torah
2010 holt die Snowboarderin Gold bei Olympia. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Olympiasiegerin Torah Bright zählt zu den besten Snowboarderinnen.
  • Aktuell ist die Australierin im Mami-Urlaub.
  • Und beweist: Akrobatisch stillen – auch das geht.

Gold und Silber bei Olympia, zweifache Gewinnerin der X-Games und dreimal den Weltcup. All diese Erfolge hat die australische Profi-Snowboarderin Torah Bright (34) bereits eingefahren. Im Moment ist sie aber vor allem mit dem Mami-Sein beschäftigt – notabene im Handstand!

Torah
Eine eindrückliche Art, sein Söhnchen zu stillen, demonstriert von Snowboard-Star Torah Bright (34). - Instagram/@torahbright

Torah Bright wandelt das Stillen ihres Söhnchens kurzerhand in eine Kopfüber-Angelegenheit um. «Mutter zu werden, hat etwas in mir entfesselt», schreibt sie dazu.

Wie lange sie denn diese Pose ausgehalten habe, will ein User wissen. «Gerade lang genug», entgegnet Torah mit einem lachenden Smiley.

Torah
Perfektes Familienglück: Torah Bright mit ihrem Ehemann.
Torah
Der Snowboard-Star gemeinsam mit ihrem Söhnchen.
Torah
Entwarnung für alle Mamis: Auch ganz normale Aktivitäten unternimmt sie mit ihrem Sohn.

Die bekennende Mormonin widmet sich aktuell mit ihrer Zeit voll und ganz der Familie. Bei Instagram lässt sie ihre Fans an ihrem Familienglück teilnehmen und zeigt zum Muttertag viele intime Einblicke.

Torah
Auf dem Brett ein Ass: Torah Bright. - Keystone

Wann die Australierin ihr Comeback auf dem Brett plant, hat sie noch nicht bekannt gegeben. Über ihren Fitnesszustand müssen sich die Fans allerdings bestimmt keine Sorgen machen.

Machen Sie auch den Handstand?

Mehr zum Thema:

Instagram Muttertag Mutter Olympia 2021 Snowboard