Mikaela Shiffrin wird bei Olympia 2022 für einmal nicht vom Glück verfolgt. Die US-Amerikanerin verpasst die Medaillen – und wird dafür übel beschimpft.
Mikela Shiffrin scheidet auch im Kombi-Slalom aus. - SRF

Das Wichtigste in Kürze

  • Nach dem Aus in der Kombi bleibt US-Skiqueen Mikaela Shiffrin ohne Olympia-Medaille.
  • Im Netz wird sie dafür beleidigt – wehrt sich jetzt via Instagram.

Mit nur 26 Jahren hat Mikaela Shiffrin bereits alles gewonnen. Elf Medaillen an Weltmeisterschaften, 73 Siege im Ski-Weltcup – und dreimal Edelmetall bei Olympia. Nur bei den Spielen von Peking wird die US-Amerikanerin vom Pech verfolgt.

Mikaela Shiffrin
Noch vor vier Jahren freut sich Mikaela Shiffrin in Pyeongchang über Gold im Riesen und Silber in der Kombi. - Keystone

Nach zwei Ausfällen im Slalom und Riesenslalom verpasst sie eine Medaille in der Abfahrt (Platz 18) und Super-G (9). In der Kombi sieht es aber lange gut aus, nach dem Speed-Teil hat sie als Fünfte beste Aussichten auf Edelmetall. Doch auch im Kombi-Slalom ist vor dem Ziel Feierabend für die erfolgsverwöhnte Ski-Queen.

Shiffrin
«Du kannst den Druck nicht handeln», ist nur eine von vielen Beschimpfungen.
Mikaela Shiffrin
«Deine Zeit ist vorbei», behaupten einige.
Mikaela Shiffrin
«Du hast gekriegt, was du verdienst.»
Mikaela Shiffrin
«Kann nicht warten, bis zu zurücktrittst.»

«Es fühlt sich wie ein Witz an», sagt sie nach dem Rennen. Doch Shiffrin muss nicht nur ihre Rennen verkraften – auch in den sozialen Medien wird sie mit üblen Nachrichten torpediert. Auf Instagram veröffentlicht sie einige Beispiele. «Dumme Blonde», «inakzeptable Schande» und «dumme Schl***e» sind nur einige Müsterchen aus dem Posteingang – gehts noch?

Mikaela Shiffrin
Mikaela Shiffrin äussert sich in einem langen Post zu den Beleidigungen. - insta/mikaelashiffrin

«Steh auf, weil du es kannst, weil du machst, was du magst. Auch wenn es den Leuten nicht gefällt, die so viel Hass auf dich haben», schreibt Shiffrin in einem langen Statement. «Es ist nicht immer einfach, aber es ist auch nicht das Ende der Welt, zu scheitern.»

Im Team-Event vom Samstag bietet sich Mikaela Shiffrin noch eine Chance, Olympia 2022 mit einem guten Gefühl zu verlassen.

Mikaela Shiffrin
Mikaela Shiffrin und ihr Freund Aleksander Kilde am Valentinstag in Peking.
Olympia 2022
Aleksander Kilde tröstet seine Freundin via Instagram.

Und auch wenn es nicht klappen sollte, kann sie sich auf den Support von ihrem Schatz Aleksander Kilde verlassen. Schon nach Shiffrins Aus im Slalom gibt es viel Trost vom norwegischen Ski-Star.

Mehr zum Thema:

Riesenslalom Nachrichten Instagram Abfahrt Super-G Slalom Queen Hass Witz Olympia 2022 Mikaela Shiffrin Ski