Der 24-jährige Jovian Hediger scheitert beim klassischen Sprint bei der WM in Oberstdorf (D) im Halbfinal. Nach dem Out zeigt er sich sichtlich enttäuscht.
Jovian Hediger
Jovian Hediger läuft an der WM in den Halbfinal. - keystone
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Johannes Kläbo gewinnt im klassischen Sprint die WM-Goldmedaille.
  • Seine Landsleute Erik Valnes und Haavards Solaas Taugboel holen Silber und Bronze.
  • Bester Schweizer wird der Waadtländer Jovian Hediger.

Jovian Hediger sorgt bei der WM in Oberstdorf (D) für das beste Schweizer Resultat. Der 24-Jährige erreicht im klassischen Sprint den Halbfinal, bleibt dort aber ohne Chance.

Die Medaillen gingen allesamt ans norwegische Team. Johannes Kläbo verteidigt erfolgreich seinen Weltmeistertitel.

Johannes Kläbo
Sieger Johannes Kläbo aus Norwegen jubelt im Ziel. Jovian Hediger erreicht als bester Schweizer den Halbfinal. - Keystone

Hinter ihm komplettieren die Landsmänner Erik Valnes (2.) und Haavards Solaas Taugboel (3.) das Podest.

«Es ist schade, ich bin etwas enttäuscht. Das Ziel ist einigermassen erreicht. Aber im Halbfinal konnte ich meine Chance leider nicht nutzen, ich hätte gerne mitgekämpft.» Das sagte Hediger nach dem Halbfinal-Out gegenüber «SRF».

Ad
Ad

Mehr zum Thema:

SRFSkiLanglauf