Es war der letzte Auftritt von Dario Cologna in Davos. Es lief trotz jubelnden Fans nicht so gut wie erwartet. Ein kleiner Wehmutstropfen für den Langlauf-Star.
dario cologna
Der Langlauf-Star Dario Cologna. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Dario Cologna belegte im 15-Kilometer-Rennen in Davos den 24. Platz.
  • Mit der Leistung ist der 35-Jährige nicht zufrieden.
  • Er will vor dem Start der Tour in der Lenzerheide nochmals über die Bücher.

Einen etwas besseren Platz hätte er sich schon erhofft, sagte Dario Cologna (35) nach dem Rennen in Davos. Nach dieser Saison ist es für den Bündner mit dem Spitzensport vorbei.

Im Flüeletal GR auf der 15 Kilometer-Strecke am Weltcup in Davos konnte der Schweizer Langlauf-Star nicht brillieren. Der Olympiasieger beendete das Rennen mit einem fast zwei Minuten Abstand auf die norwegische Spitze und belegte den Platz 24. Die Fans zelebrierten ihn trotzdem.

Dass es sein letztes Davos-Rennen sei, habe ihm zuvor eine schlaflose Nacht bereitet, es «war halt doch präsent». Doch für Dario Cologna ist das keine Ausrede, wie die «Aargauer Zeitung» schreibt. Er sieht den Grund für die Leistung vielmehr darin, dass er noch nicht im Rennrythmus sei.

Deshalb wolle er vor dem 28. Dezember in der Lenzerheide nochmals über die Bücher.

Mehr zum Thema:

Langlauf Dario Cologna