Die Schiedsrichter haben beim NFL-Spiel zwischen Tampa Bay und New Orleans jede Menge zu tun. Mittendrin: Bucs-Quarterback Tom Brady (45).
Tom Brady verliert im Spiel gegen die Saints mehrfach die Nerven. - Twitter
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Beim NFL-Spiel zwischen Tampa Bay und New Orleans fliegen die Fetzen.
  • Zwei Spieler werden nach einer Schlägerei des Feldes verwiesen.
  • Zuvor verliert Star-Quarterback Tom Brady (45) die Nerven.

Lange steht es zwischen den Tampa Bay Buccaneers und den New Orleans Saints 3:3. Die Offensiv-Abteilungen beider Teams kriegen bis zum Schlussviertel wenig bis gar nichts auf die Reihe.

Verfolgen Sie die NFL?

Einem passt das natürlich gar nicht: Bucs-Quarterback Tom Brady. Der siebenfache Super-Bowl-Champion ist mit dem Auftritt seiner Mannschaft sichtlich unzufrieden. Im dritten Viertel regt er sich auf der Bank derart auf, dass er ein Tablet wütend zu Boden schmeisst.

Tom Brady
Tom Brady lässt seinem Frust auf der Spielerbank freien Lauf. - Twitter

Nicht nur bei Tom Brady liegen die Nerven in dieser hitzigen Partie zwischenzeitlich blank. Wenig später fliegen auf dem Feld sogar die Fetzen.

Handgemenge artet aus

Bucs-Receiver Evans und Saints-Corner Lattimore geraten sich in die Haare. Und liefern sich eine wilde Schlägerei. Beide Spieler werden anschliessend vorzeitig unter die Dusche geschickt.

NFL
Auf dem Feld kommt es im letzten Viertel zu einem wilden Handgemenge. - keystone

Am Ende steht Tampa dennoch als Sieger da. Dank eines Touchdown-Passes von Brady und eines Pick-Six kurz vor Schluss setzt sich das Team aus Florida mit 20:10 durch.

Mehr zum Thema:

Tom Brady NFL