Timo Meier (26) kann die Niederlage der San Jose Sharks in der NHL gegen die Toronto Maple Leafs nicht verhindern. Der Schweizer bleibt dabei ohne Scorerpunkt.
NHL
Die Toronto Maple Leafs dürfen in der NHL jubeln. - keystone
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Toronto Maple Leafs bezwingen die San Jose Sharks mit 3:1.
  • Der Herisauer Timo Meier muss das Eis mit einer Minus-2-Bilanz verlassen.
  • Pius Suter verliert mit Detroit gegen Buffalo im Penaltyschiessen.

In der NHL ist es in der Nacht auf Donnerstag nicht zu einem möglichen Schweizer Duell gekommen. Den 3:1-Erfolg der Toronto Maple Leafs gegen die San Jose Sharks musste Denis Malgin von der Tribüne aus mitverfolgen.

Interessieren Sie sich für die NHL?

Für Toronto, bei dem Malgin zuletzt zweimal einige Minuten Einsatzzeit bekommen hatte, ist es der fünfte Sieg in Serie.

NHL: Suter und Kuraschew mit Niederlagen

Timo Meier kam bei den Sharks zwar zum Einsatz und verzeichnete am zweitmeisten Eiszeit im ganzen Team. Der Herisauer, dem vor einer Woche gegen Seattle noch ein Hattrick gelungen war, blieb aber diesmal ohne Einfluss. Er musste das Eis mit einer Minus-2-Bilanz verlassen.

NHL
Timo Meier muss mit den Sharks in der NHL eine Niederlage hinnehmen. - keystone

Pius Suter und Philipp Kuraschew kamen zwar zum Einsatz, blieben aber ebenso punktelos und mussten Niederlagen hinnehmen. Suter verlor mit den Detroit Red Wings 4:5 nach Penaltyschiessen gegen die Buffalo Sabres.

Kuraschew befindet sich derweil mit den Chicago Blackhawks in einer Negativspirale. Das 4:5 gegen die Edmonton Oilers war bereits die achte Niederlage in Serie für das Team aus Illinois.

Mehr zum Thema:

Toronto Maple LeafsChicago BlackhawksSan Jose SharksEdmonton OilersBuffalo SabresDenis MalginPius SuterTimo MeierHattrickNHL