Nach zuvor drei Siegen in Serie haben die Dallas Mavericks in der NBA eine deutliche Klatsche bei den Denver Nuggets kassiert.
NBA
Mavericks-Guard Luka Doncic (r) gegen Nuggets-Guard P.J. Dozier. - dpa-infocom GmbH

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Unterlegenheit war so deutlich, dass Trainer Jason Kidd viele Spieler früh schonte und den Reservisten Einsatzzeit gab.

Das Basketball-Team um Star Luka Doncic und Nationalspieler Maxi Kleber verlor 75:106.

Die Unterlegenheit war so deutlich, dass Trainer Jason Kidd viele Spieler früh schonte und den Reservisten Einsatzzeit gab. Für die Mavericks standen so 14 verschiedene Profis auf dem Platz. Kleber beendete den Abend mit sieben Punkten, Doncic war mit 16 der einzige Mavs-Profi mit einer zweistelligen Ausbeute.

Auch die Berliner Brüder Moritz und Franz Wagner kassierten eine Niederlage und stehen mit den Orlando Magic nun schon bei fünf Pleiten in sechs Spielen. Gegen die Toronto Raptors gab es ein knappes 109:110. Ein verwandelter Dreier von Franz Wagner 22 Sekunden vor Schluss brachte die Gäste bis auf einen Zähler an die Raptors heran, doch bei der letzten Chance gab es dann einen leichten Ballverlust. Isaac Bonga kam bei den Raptors nicht zum Einsatz.

Mehr zum Thema:

Dallas Mavericks Trainer NBA