Die US-Basketballerin Brittney Griner ist in Russland zu einer langen Haftstrafe verurteilt worden: Wegen Drogenbesitz muss sie neun Jahre ins Gefängnis.
Brittney Griner Russland Haft
WNBA-Star Brittney Griner (M) wurde in Moskau zu neun Jahren Haft verurteilt. Alexander Zemlianichenko/AP/dpa - dpa
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Die US-Basketballerin Brittney Griner (31) ist verurteilt worden.
  • Griner muss in Russland für neun Jahre ins Gefängnis.
  • Sie hatte Kartuschen mit Cannabis-Öl im Gepäck.

Am Donnerstag wurde das Urteil im Fall der US-Basketballerin Brittney Griner gesprochen: Ein russisches Gericht verurteilte die 31-Jährige wegen Drogenbesitzes zu neun Jahren Gefängnis. Zudem wurde eine Busse von einer Million Rubel (16'000 Franken) verhängt.

Griner war im Februar am Flughafen Scheremetjewo in Moskau festgenommen worden. In ihrem Gepäck hatten Sicherheitskräfte Vape-Kartuschen mit Cannabis-Öl gefunden. Damit verstiess die US-Amerikanerin gegen das russische Suchtmittel-Gesetz.

Brittney Griner Russland Haft
Brittney Griner (M) hat sich laut Medienberichten schuldig bekannt. - Alexander Zemlianichenko/AP/dpa

Griner sagte auf Nachfrage, sie habe das Urteil verstanden. Ihre Verteidigung kündigte Rechtsmittel gegen den Richterspruch an. Die 31-Jährige sass wegen des Verdachts auf Drogenbesitz und versuchten Schmuggel seit fünfeinhalb Monaten in Untersuchungshaft.

Grosses Aufsehen wegen politischer Dimension

Zum Beginn des Prozesses hatte sich die Basketballerin bereits schuldig bekannt. Die Staatsanwaltschaft forderte im Schlussplädoyer neuneinhalb Jahre Haft und eine Geldstrafe. Das Gericht folgte den Forderungen beinahe vollständig.

Der Fall Griner hatte auch wegen seiner geopolitischen Dimension grosses Aufsehen erregt. Die 31-Jährige war kurz vor Beginn des russischen Einmarsches in der Ukraine verhaftet worden. Für viele Beobachter gilt der Prozess auch als politisches Statement an die USA.

Mehr zum Thema:

Flughafen Cannabis Gericht Gesetz Haft