Der niederländische Tennis-Trainer Max Wenders wird für zwölf Jahre aus dem Verkehr gezogen. Der 26-Jährige hat schon einige Top-Spielerinnen der WTA betreut.
Max Wenders WTA
Max Wenders (l.) war unter anderem von Demi Schuurs (r.) Trainer. Jetzt ist er erstmal 12 Jahre gesperrt. - Twitter / @OpenCourt
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Max Wenders hat mehrere Spitzen-Spielerinnen betreut und war mit Sofia Kenin liiert.
  • Doch nun wird der 26-Jährige für zwölf Jahre gesperrt.
  • Der Niederländer hat zugegeben, Spiele manipuliert und Beweise vernichtet zu haben.

Ein weiterer Akteur des Spitzen-Tennis wurde des Wettbetrugs überführt. Der niederländische Top-Coach Max Wenders hat gestanden, Spiele manipuliert zu haben. Ausserdem habe er Beweise diesbezüglich vernichtet.

Bekannter WTA-Coach für zwölf Jahre gesperrt

Der Betrug hat für ihn nun weitreichende Konsequenzen: Der 26-jährige Coach wird für zwölf Jahre gesperrt. Dies schreibt der niederländische Tennisverband, der ausserdem von einer Geldstrafe über rund 12'000 Franken berichtet.

Sind Sie mit dieser Strafe gegen Max Wenders einverstanden?

Bei der WTA ist der junge Wenders ein bekanntes Gesicht. Er war kurzzeitig als Trainer von Anett Kontaveit (WTA 2) und Jelena Ostapenko (WTA 17) tätig. Über eine längere Zeitperiode betreute Wenders seine Landsfrau und Doppelspezialistin Demi Schuurs. Die 28-Jährige ist 15-fache Doppel-Turniersiegerin.

Max Wenders
Max Wenders (l.) hat bereits mit 26 Jahren einige Top-Spielerinnen wie Demi Schuurs (r.) trainiert.
Sofia Kenin
Ausserdem war der Niederländer zwischenzeitlich der Lover von Australian-Open-Siegerin (2020) Sofia Kenin.

Ausserdem gibt es Berichte über eine Beziehung mit der ehemaligen Weltranglisten-Vierten Sofia Kenin. Diese soll aber Ende 2021 in die Brüche gegangen sein – bereits seit April 2021 wurde gegen Wenders ermittelt. Welche Spiele von Wettbetrug durch den Niederländer betroffen waren, ist nicht bekannt.

Mehr zum Thema:

Franken Trainer