Die ukrainische Tennisspielerin Elina Switolina macht eine Pause vom Spitzensport. Wann sie zurückkehrt, bleibt offen.
Elena Svitolina
Elena Svitolina beim Turnier in Indian Wells. - Keystone
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Ukrainerin Elina Switolina zieht sich vorübergehend vom Tennis zurück.
  • Neben ihren Rückenschmerzen ist der Krieg in ihrer Heimat der Grund für die Pause.

Elina Switolina (27) zieht sich vorübergehend aus dem Tennis zurück. In einem emotionalen Beitrag auf Instagram erklärt sie ihre schwere Entscheidung.

«Es waren sehr schwierige Monate für mich. Nicht nur mental, sondern auch physisch. Ich kämpfe schon länger mit meinem Rücken. Ich konnte mich wegen der Schmerzen nicht richtig auf die Turniere vorbereiten.»

«Doch zu sehen – mit unerträglichen Schmerzen in meinem Herzen – was in meinem Heimatland passiert und wie heldenhaft und mit wie viel Mut das ukrainische Volk unser Land verteidigt, gab mir grosse Kraft, um weiter auf dem Court zu kämpfen», schreibt sie.

Elene Svitolina
Der Instapost von Elena Svitolina. - Instagram (@elisvitolina)

Doch jetzt brauche sie eine Pause, schreibt die Ehefrau des französischen Tennis-Spielers Gaël Monfils (35) auf Instagram.

«Mein Körper hält das nicht mehr aus und ich brauche nun Ruhe. Deswegen bin ich traurig, anzukündigen, dass ich sowohl den Fed Cup als auch einige meiner Lieblingsturniere in Europa verpassen werde.»

Im Fed-Cup (neu Billie Jean King Cup) spielt die Ukraine Mitte April gegen die USA. Zu den genannten Lieblingsturnieren von Switolina gehören wohl auch die French Open in Paris.

Die aktuelle Weltnummer 20 schreibt weiter: «Aber ich bin sicher, dass ich euch bald wieder sehe. Danke allen für die Unterstützung in dieser schwierigen Zeit.»

Mehr zum Thema:

French OpenInstagramFed Cup