Carlos Alcaraz steht sensationell im Final der Madrid Open: Der 19-jährige Spanier bezwingt im Halbfinal den Weltranglisten-Ersten Novak Djokovic.
Alcaraz Djokovic MAdrid Open
Carlos Alcaraz feiert seinen Sieg gegen Novak Djokovic bei den Madrid Open. - keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Carlos Alcaraz (ATP-9) steht im Final der Madrid Open.
  • Der 19-jährige Spanier bezwingt im Halbfinal sensationell Novak Djokovic.
  • Im Viertelfinal hatte er bereits Rafael Nadal ausgeschaltet.

Erlebt die Tennis-Welt gerade einen Machtwechsel? Jungstar Carlos Alcaraz (19) zieht sensationell in den Final der Madrid Open ein. Im Halbfinal bezwingt der Spanier überraschend den Weltranglisten-Ersten Novak Djokovic.

Ist Carlos Alcaraz bald ein Kandidat für einen Grand-Slam-Sieg?

Schon im ersten Durchgang hatte der Weltranglisten-Neunte dem Top-Favoriten alles abverlangt. Am Ende musste sich der 19-jährige Alcaraz erst im Tiebreak denkbar knapp mit 7:6 geschlagen geben.

Djokovic wehrt drei Matchbälle ab

Besser lief es dem Spanier dann im zweiten Satz. Nach einem umkämpften Durchgang nahm der Spanier dem serbischen Superstar den entscheidenden Aufschlag ab. Mit einem knappen 7:5-Satzgewinn erzwang der Spanier den entscheidenden Durchgang.

Novak Djokovic Madrid Open
Novak Djokovic scheitert bei den Madrid Open im Halbfinal an Carlos Alcaraz. - keystone

Und dort mühte sich der Serbe gegen den befreit aufspielenden Senkrechtstarter erneut ins Tiebreak. Zuvor musste der Weltranglisten-Erste einen Matchball abwehren. Das schaffte er in der Entscheidung noch zweimal, im vierten Anlauf war Alcaraz dann erfolgreich.

Im Viertelfinal hatte der 19-Jährige schon sein Idol Rafael Nadal aus dem Bewerb geworfen. Nun winkt dem Senkrechtstarter der Sieg beim prestigeträchtigen Vorbereitungsturnier für die French Open. Im Final trifft er auf Stefanos Tsitsipas oder Alexander Zverev.

Mehr zum Thema:

Alexander Zverev French Open Djokovic Rafael Nadal