Jil Teichmann kämpft sich im WTA-1000-Turnier in Rom in die Viertelfinals. Die Linkshänderin schlägt die Kasachin Jelena Rybakina in drei Sätzen.
Jil Teichmann
Jil Teichmann im Einsatz in Rom. - keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Jil Teichmann bezwingt Jelena Rybakina mit 6:7 (3:7), 6:3, 7:5.
  • Damit gewinnt sie zum zweiten Mal innert zwei Wochen gegen die gebürtige Russin.
  • Im Viertelfinal trifft die Seeländerin entweder auf Paula Badosa oder Daria Kasatkina.

Mit dem 6:7 (3:7), 6:3, 7:5 löste Teichmann zum zweiten Mal hintereinander eine kräftezehrende Aufgabe. Einen Tag, nachdem sie die Weltranglisten-Sechste Karolina Pliskova ebenfalls in drei Sätzen und in knapp zweidreiviertel Stunden niedergerungen hatte.

Mit Rybakina traf Teichmann auf eine Kontrahentin, die sich im Vergleich zum ersten Duell letzte Woche zu steigern vermochte. Jene Partie hatte die Seeländerin in Madrid auf dem Weg in den Halbfinal klar in zwei Sätzen gewonnen.

Jil Teichmann
Jil Teichmann im Einsatz beim Madrid Open. - keystone

So wurde die zweite Begegnung mit der gebürtigen Russin zu einem Abnützungskampf. Diesen entschied Teichmann in knapp drei Stunden und trotz dreimaligem Break-Rückstand im dritten Satz für sich.

Die Schlussphase der Partie zog sich zusätzlich in die Länge. Dies, weil sich Rybakina beim Stand von 5:6 vom Physiotherapeuten behandeln liess.

Trauen Sie Jil Teichmann in Rom den Turniersieg zu?

Nächste Gegnerin von Teichmann ist entweder die Weltranglisten-Dritte Paula Badosa aus Spanien oder Daria Kasatkina. Gegen Badosa hat sie alle drei bisherigen Partien verloren, gegen die Russin hat sie noch nie gespielt.

Mehr zum Thema:

WTA