Viktorija Golubic steht als einzige Schweizerin in Indian Wells in der dritten Runde. Sie gewinnt gegen Maria Sakkari in drei Sätzen.
Viktoija Golubic
Viktorija Golubic steht in Indian Wells in der dritten Runde. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Viktorija Golubic steht in Indian Wells in der dritten Runde.
  • Sie gewinnt gegen die Griechin Maria Sakkari in drei Sätzen.
  • Sie ist nach dem Aus von Bencic und Teichmann die einzige verbleibende Schweizerin.

Viktorija Golubic (WTA 46) gewinnt gegen Maria Sakkari in drei Sätzen. Damit steht sie erstmals in Indian Wells in der dritten Runde. Sie ist die einzige verbleibende Schweizerin im Turnier.

Die Zweit-Runden-Partie startet für Viktorija Golubic gut: Sie nimmt der Weltnummer-9 gleich das erste Aufschlagspiel ab. Doch es folgt sogleich das Rebreak der Griechin. Noch ein Break und noch ein Rebreak, dann bringen beide Spielerinnen ihren Aufschlag jeweils durch. Bis Golubic zum 5:7 gebreakt wird.

Wie weit kommt Golubic in Indian Wells?

Der zweite Satz beginnt ausgeglichen, bis der 28-jährigen Schweizerin beim Stand von 3:3 zwei Breaks gelingen. Sie gewinnt 6:3 und schafft den Satzausgleich. Auch den dritten Satz beginnt Golubic stark, nimmt Sakkari zwei weitere Aufschlagspiele ab und geht mit 4:0 in Führung.

Sakkari nimmt der Schweizerin zwar noch einen weiteren Aufschlag ab, doch die Aufholjagd will nicht gelingen. Mit ihrem zweiten Matchball holt sich Golubic ihr siebtes Break und den Sieg. Sie gewinnt schlussendlich mit 5:7, 6:3, 6:2.

Mehr zum Thema:

WTA Indian Wells Viktorija Golubic