Beim WTA-Turnier in Strassburg holte sich die deutsche Weltnummer eins Angelique Kerber den Titel. Damit gelang ihr die optimale Hauptprobe für die French Open.
angelique kerber
Die deutsche Weltnummer eins Angelique Kerber gewinnt das WTA-Turnier in Strassburg. - keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Die deutsche Weltnummer eins Angelique Kerber gewann das WTA-Turnier in Strassburg.
  • Damit glückt ihr eine optimale Generalprobe für die French Open, die am Sonntag beginnen.

Angelique Kerber hat das WTA-Turnier in Strassburg gewonnen. Damit feiert sie eine perfekte Generalprobe für die an diesem Sonntag beginnenden French Open. Die deutsche Nummer eins setzte sich am Samstag im Finale gegen die Slowenin Kaja Juvan in drei Sätzen durch.

Für Kerber (34) war es der erste Turniersieg seit ihrem Gewinn beim Rasen-Event in Bad Homburg im Juni vergangenen Jahres. Auf Sand hatte die dreimalige Grand-Slam-Turnier-Siegerin letztmals vor sechs Jahren in Stuttgart triumphiert. Gegen Juvan nutzte die Kielerin nach über drei Stunden ihren zweiten Matchball.

Angelique Kerber und die 13 Jahre jüngere Juvan lieferten sich drei Sätze lang einen tollen Fight. In den ersten beiden Sätzen kassierte Kerber jeweils früh ein schnelles Break. Beide Male kämpfte sie sich zurück, sodass die Entscheidung im Tiebreak fallen musste. Im ersten Satz hatte Kerber dort das bessere Ende für sich, im zweiten Abschnitt holte sich Juvan den Satzausgleich.

Im dritten Durchgang nahm Kerber der Slowenin zunächst den Aufschlag ab, kassierte aber sofort ein Re-Break. Die Entscheidung musste so erneut im Tiebreak fallen. Dort holte sich Kerber mit einem spektakulären Matchball den Titel.

Mehr zum Thema:

French Open Angelique Kerber WTA