Beim Stoos Schwinget muss Carlo Gwerder mit der Bahre vom Sägemehl getragen werden. Der Schwinger verletzt sich am Nacken und bricht sich zwei Halswirbel.
Stoos Schwinget
Carlo Gwerder wird neben dem Sägemehl von Sanitätern betreut. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Carlo Gwerder hat sich beim Stoos Schwinget zwei Halswirbel gebrochen.
  • Der Team-Arzt gibt etwas Entwarnung.

Beim ersten grossen Schwingfest des Jahres messen sich erstmals nach dem Eidgenössischen 2019 in Zug die Top-Schwinger. Wicki Joel gewinnt in überlegener Manier, im Schlussgang zehnert der Entlebucher Schurtenberger Sven. Doch das Fest wird von einer Verletzung überschattet.

Im ersten Gang am Stoos Schwinget kommt es zu einem schlimmen Zwischenfall. Carlo Gwerder muss mit der Bahre vom Sägemehl abtransportiert werden.

Stoos Schwinget
Carlo Gwerder (l.) im Einsatz am Zuger Kantonalen 2011 gegen Martin Grab. - Keystone

Der Schwinger vom Schwingclub Muotathal verletzt sich am Nacken. Didi Schmidle, Arzt des Innerschweizer Schwingerverbandes, kann «etwas Entwarnung» geben:

«Carlo hat sich die zwei obersten Halswirbel gebrochen und ist ins Spital nach Luzern verlegt worden. Aber die neurologischen Abklärungen sind positiv», sagt Schmidli.

Mehr zum Thema:

Arzt Stoos Schwinget