Im ersten von zwei Wettkämpfen in Papendal (NED) hat Zoé Claessens Historisches erreicht. Sie gewinnt als erste Schweizerin ein Weltcuprennen im BMX Racing.
Zoe Claessens
Zoe Claessens (Mitte) im Einsatz. - keystone
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Zoé Claessens gewinnt als erste Schweizerin ein Weltcuprennen im BMX Racing.
  • Hinter ihr fahren Laura Smulders und Felicia Stancil aufs Podest.

Claessens verwies die mehrfache Gesamtweltcupsiegerin Laura Smulders aus den Niederlanden auf Platz 2, Dritte wurde die Amerikanerin Felicia Stancil. Claessens ist erst 21-jährig.

Die Romande wäre noch in der U23-Kategorie startberechtigt, tritt jedoch aufgrund ihrer ausserordentlichen Fähigkeiten seit vergangener Saison bei der Elite an. Im Vorjahr war sie in Zolder bereits Europameisterin geworden.

Claessens Triumph widerspiegelt den Aufstieg von Swiss Cycling im BMX Racing. Im vergangenen Jahr hatten Simon Marquart und der mittlerweile zurückgetretene und als Nationaltrainer amtende David Graf als erste männliche Schweizer Athleten Weltcuprennen für sich entschieden.