Eine tragische Nachricht aus dem Radsport. Das eritreische Talent Desiet Kidane Tekeste (†21) ist bei einem Unfall ums Leben gekommen.
Desiet Kidane Tekeste
Der Internationale Radsportverband äussert sich zum Tod von Desiet Kidane Tekeste. - Twitter/@UCI_cycling

Das Wichtigste in Kürze

  • Sie galt als grosses Talent im Radsport.
  • Nun ist die 21-jährige Desiet Kidane Tekeste tot.
  • Sie kam bei einem Velo-Unfall ums Leben.

Desiet Kidane Tekeste war eines der grössten Radsport-Talente aus Eritrea. Nun ist die junge Frau tot. Grund dafür ist ein Verkehrsunfall.

Wie der internationale Radsportverband (UCI) vermeldet, stirbt die 21-Jährige bei einer Trainingsfahrt. Dabei wird sie in einen Unfall mit einem Auto verwickelt. Die Tragödie ereignet sich in ihrer Heimat.

Zum tragischen Unfall schreibt der UCI: «Mit ihrem Lächeln, ihrer Freundlichkeit, Respekt und grosser Leidenschaft fürs Radfahren war Desiet Kidane Tekeste ein junges, aufstrebendes Talent. Wir werden sie sehr vermissen

Der Radsportverband fügt an: «Unsere Gedanken sind bei ihrer Familie, Freunden, ihren Teamkollegen und Trainer in dieser schwierigen Zeit.»

Mehr zum Thema:

Verkehrsunfall Radsport Trainer