Bahn-Weltmeisterin Amy Pieters muss nach einem schweren Unfall in ein künstliches Koma versetzt werden. Die Niederländerin befand sich in Alicante im Training.
Amy Pieters
Die Niederlande bangt um Amy Pieters. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Amy Pieters hat sich im Training in Alicante schwer verletzt.
  • Die niederländerische Bahn-Weltmeisterin musste notoperiert werden.

Der niederländische Radsport bangt nach einem schweren Trainingsunfall um Bahn-Weltmeisterin Amy Pieters.

Wie der Verband des Landes am Freitag mitteilte, wurde die 30-Jährige nach einer Operation ins künstliche Koma versetzt. Pieters war am Donnerstagmittag bei dem Unfall im spanischen Alicante am Kopf verletzt worden.

Musste sich einer Not-OP unterziehen: Amy Pieters (r, hier im Jahr 2020 mit Kirsten Wild). Foto: Sebastian Gollnow/dpa
Musste sich einer Not-OP unterziehen: Amy Pieters (r, hier im Jahr 2020 mit Kirsten Wild). Foto: Sebastian Gollnow/dpa - dpa-infocom GmbH

Erst nach dem Aufwachprozess könnten weitere Angaben zu ihrem Gesundheitszustand gemacht werden, hiess es. Der Zwischenfall ereignete sich laut Verband bei einem Strassentraining der Bahn-Nationalmannschaft.

Pieters holte in den vergangenen Jahren mit Kirsten Wild dreimal den WM-Titel im Zweier-Mannschaftsfahren, zuletzt vor zwei Monaten im französischen Roubaix. Bei Olympia in Tokio verpassten beide als Vierte eine Medaille.

Mehr zum Thema:

Radsport Olympia 2022 Bahn Koma