Altstar André Greipel nimmt doch noch einmal an der Tour de France teil.
Sprint-Oldie André Greipel ist bei der Tour de France dabei. Foto: David Stockman/BELGA/dpa
Sprint-Oldie André Greipel ist bei der Tour de France dabei. Foto: David Stockman/BELGA/dpa - dpa-infocom GmbH

Das Wichtigste in Kürze

  • Ebenfalls zum Aufgebot des Rennstalls gehört der viermalige Sieger Chris Froome, der nach seiner schweren Verletzung allerdings noch immer auf Formsuche ist.

Der 38 Jahre alte Sprinter und sein Anfahrer Rick Zabel wurden vom Team Israel Start-up Nation überraschend für die am 26. Juni in Brest startende Rundfahrt nominiert.

Ebenfalls zum Aufgebot des Rennstalls gehört der viermalige Sieger Chris Froome, der nach seiner schweren Verletzung allerdings noch immer auf Formsuche ist. John Degenkolb wurde von seiner belgischen Mannschaft Lotto-Soudal nicht nominiert. Der Paris-Roubaix-Sieger von 2015 verpasste im Gegensatz zu seinem Teamkollegen Roger Kluge den Sprung in das achtköpfige Aufgebot für das wichtigste Rennen der Welt. Degenkolb hatte 2018 eine Tour-Etappe gewonnen und im Vorjahr nach einem Sturz auf der ersten Etappe das Zeitlimit verpasst.

Mehr zum Thema:

Chris Froome Start-up Lotto Tour de France