Im Freitagstraining der MotoGP zum Grossen Preis von Italien in Mugello dominieren zwei Rookies. Francesco Bagnaia ist vor Fabio Quartararo der Schnellste.
Francesco Bagnaia
Francesco Bagnaia fährt im freien Training zum Grossen Preis von Italien in Mugello. - keystone
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Der 22-jährige Francesco Bagnaia gewinnt das zweite freie Training vor Fabio Quartararo.
  • Dabei ist er 0,826 Sekunden schneller als der Sieger im FT1.

Im Training zum sechsten Rennen der MotoGP-Saison 2019 in Mugello dominierten die Grünschnäbel. Der erst 22-jährige Francesco Bagnaia (Pramac-Ducati) war im zweiten freien Training der Schnellste.

Überraschenderweise fahren gleich zwei Rookies auf die ersten beiden Plätze. Nur 0,046 Sekunden hinter Bagnaia klassiert sich der 20-jährige Fabio Quartararo (Petronas-Yamaha). Bagnaia war in diesem FT2 stolze 0,826 Sekunden schneller als WM-Leader Marc Marquez im FT1. Auf den Streckenrekord, aufgestellt von Valentino Rossi im letzten Jahr, fehlte aber etwas mehr als eine halbe Sekunde.

Hinter den beiden Youngsters klassierten sich Danilo Petrucci (Ducati), Pol Espargaro (KTM) und Maverick Vinales (Yamaha). Marc Marquez beendete das zweite Freitagstraining nur auf Position sechs. Laut «motorsport-total» plagt den WM-Spitzenreiter eine Erkältung.

Ad
Ad

Mehr zum Thema:

Valentino RossiDaniloMotogp