Jorge Martin setzt an der MotoGP in Mugello einen neuen Weltrekord, seine Höchstgeschwindigkeit lag bei 363,6 km/h. Währenddessen feiert Italien einen Heimsieg.
Weltrekord Jorge Martin
Jorge Martin schuf mit seiner Ducati einen neuen Weltrekord. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Jorge Martin (13.) sorgt für einen neuen Weltrekord an der MotoGP.
  • Er fuhr eine neue Höchstgeschwindigkeit von 363,6 Stundenkilometern.
  • Francesco Bagnaia konnte sich in Mugello den ersten Platz sichern.

Im Gegensatz zur Moto2 und Moto3 geht der Sieg in der Töff-Königsklasse an einen einheimischen Fahrer. Francesco Bagnaia triumphiert beim GP von Mugello in der MotoGP. Er gewinnt vor Fabio Quartararo (FRA) und Aleix Espargaro (SPA), feiert nach dem Sieg in Spanien auch seinen ersten Heimsieg.

Vefolgen Sie die Rennen in der MotoGP?

Die WM-Führung bleibt in den Händen des Franzosen Quartararo. Er liegt acht Punkte vor Espargaro und 28 Zähler vor Enea Bastianini, der in Mugello in der 13. Runde ausschied.

MotoGP Francesco Bagnaia
Francesco Bagnaia gewinnt das Heimrennen in Mugello in der MotoGP. - Keystone

Der auf Platz 13 klassierte Jorge Martin sorgt beim Rennen in Italien für eine Sensation. Er setzte einen neuen Weltrekord. Er beschleunigt seine Ducati-Maschine auf 363,6 km/h – und sorgt damit für einen Geschwindigkeits-Rekord an der MotoGP.

Mehr zum Thema:

Champions League Moto3 Moto2 Weltrekord Motogp