«Il Dottore» beweist perfektes Timing: Valentino Rossi und seine Freundin Francesca Sofia erwarten Nachwuchs. Der MotoGP-Star tritt am Saisonende zurück.
Valentino Rossi MotoGP Österreich
Valentino Rossi (Petronas-Yamaha SRT) beim Österreich-GP der MotoGP. - keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Valentino Rossi (42) tritt am Saisonende aus der MotoGP zurück.
  • In den Ruhestand wird der Italiener als werdender Vater gehen.
  • Seine Freundin Francesca Sofia und «Il Dottore» erwarten eine Tochter.

Eigentlich hatte Valentino Rossi immer angekündigt, mit der Familienplanung bis nach dem Karriereende zu warten. Nun geht es mit dem Nachwuchs aber ein wenig schneller als gedacht. Die MotoGP-Legende wird pünktlich zum Rücktritt erstmals Vater.

Der 42-Jährige und seine Freundin Francesca Sofia werden nämlich Eltern einer Tochter. Das teilte Rossi am Mittwoch via Twitter mit. Dazu postete der Italiener drei Fotos von sich und seiner Angebeteten.

Darauf macht «Il Dottore» seinem Spitznamen alle Ehre: Verkleidet als Doktor hört er den Babybauch seiner Lebensgefährtin ab. «Nach einem Arztbesuch können wir mitteilen, dass Franci schwanger ist», schreibt der Yamaha-Star.

So passt der Nachwuchs dann doch nicht so schlecht in den Karriereplan des neunfachen Weltmeisters. Rossi hatte erst vor wenigen Wochen angekündigt, am Saisonende aus der MotoGP zurückzutreten.

Mehr zum Thema:

Twitter Valentino Rossi Motogp Vater