Sebastian Vettel muss beim Grossen Preis der USA eine Zurückstellung in der Startformation in Kauf nehmen.
Bekommt in Austin eine Startplatzstrafe aufgebrummt: Aston-Martin-Pilot Sebastian Vettel. Foto: Bradley Collyer/PA Wire/dpa
Bekommt in Austin eine Startplatzstrafe aufgebrummt: Aston-Martin-Pilot Sebastian Vettel. Foto: Bradley Collyer/PA Wire/dpa - dpa-infocom GmbH

Das Wichtigste in Kürze

  • Für den viermaligen Weltmeister bedeutet das einen weiteren Rückschlag in einer ohnehin nur sehr durchwachsenen ersten Saison bei seinem neuen Team.

Der 34 Jahre alte gebürtige Hesse bestätigte auf dem Circuit of the Americas, dass in seinem Aston Martin der Motor gewechselt werden muss. Weil die erlaubte Anzahl damit überschritten wird, bekommt er eine Strafe.

Für den viermaligen Weltmeister bedeutet das einen weiteren Rückschlag in einer ohnehin nur sehr durchwachsenen ersten Saison bei seinem neuen Team. Vor dem Rennen in Austin belegt Vettel den zwölften Platz im Klassement.

Mehr zum Thema:

Sebastian Vettel Aston Martin Strafe