Nach einer erneuten Untersuchung teilt Honda am Dienstag mit, dass Marc Marquez (29) beim Argentinien-GP nicht an den Start gehen wird.
Marc Marquez stürzt beim Warm-up zum Indonesien-GP der MotoGP schwer. - MotoGP

Das Wichtigste in Kürze

  • Marc Marquez muss den Grossen Preis von Argentinien auslassen.
  • Der Spanier leidet noch an den Folgen seines Horror-Sturzes.

Der sechsfache Weltmeister der MotoGP, Marc Marquez, wird am kommenden Sonntag nicht zum Grand Prix von Argentinien antreten. Der Spanier leidet seit seinem Sturz beim Warm-Up zum Grossen Preis in Indonesien zum wiederholten Mal an Sehstörungen.

In einer schnellen Rechtskurve wurde Marquez abgeworfen. Nach hohem Luftstand schlug der Spanier hart auf dem Asphalt auf und verlor kurz das Bewusstsein.

Laut seinem Arzt mache die Genesung zwar deutlich Fortschritte, sie sei aber noch nicht abgeschlossen. Wie schon im vergangenen Winter setzt Marquez weiter auf einen konservativen Behandlungsweg (ohne Operation), um das Problem (er sieht doppelt) in den Griff zu bekommen.

Mehr zum Thema:

Honda Arzt Motogp