Beim Texas-GP in der MotoGP sicherte sich der Weltmeister Fabio Quartararo Platz 7. Für das Rennen in Portugal will der 23-Jährige mehr aus seiner Yamaha holen.
motogp
Fabio Quartararo während des Grand Prix in Austin, Texas. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Beim Grand Prix in Texas belegte Fabio Quartararo den siebten Platz.
  • Der 23-jährige Franzose ist zuversichtlich für das Rennen in Portugal.
  • Er will auf seiner Yamaha einen Podestplatz einfahren.

Das Yamaha-Werksteam ist zuversichtlich für das bevorstehende Rennen in Portimão, Portugal. Fabio Quartararo hat beim vergangenen Texas-GP gekämpft und den siebten Platz gesichert. Der 23-Jährige will jetzt mehr aus seiner Yamaha herausholen.

Wie «Speedweek» schreibt, war Quartararo im vergangenen Jahr in Portugal als frisch gebackener Weltmeister gestürzt. Für den Franzosen ist es dadurch eine Chance, seine Fähigkeiten erneut unter Beweis zu stellen. Mit seiner Performance in Austin war der Yamaha-Fahrer zufrieden. Doch er will nach eigenen Aussage in Portimão das Podium schaffen.

Sein Teamkollege Franco Morbidelli hat noch mit Schwierigkeiten zu ringen. Der Italiener kam in der vergangenen Woche mit seiner Yamaha nicht in Fahrt.

Mehr zum Thema:

Franco Morbidelli Motogp