Vor fast 50 Jahren, am 24. Oktober 1971, kam der Schweizer Rennfahrer Jo Siffert (†35) bei einem tragischen Unfall auf der Rennstrecke ums Leben.
jo siffert
Jo Siffert starb 1971 bei einem tragischen Unfall. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Jo Siffert starb vor fast 50 Jahren bei einem Unfall auf der Rennstrecke.
  • In Givisiez FR findet zu seinen Ehren eine temporäre Sonder-Ausstellung statt.

2021 jährt sich der Todestag des Schweizer Rennfahrers Joseph «Jo» Siffert (†35) zum 50. Mal. Der gebürtige Freiburger verstarb am 24. Oktober bei einem tragischen Unfall auf der Rennstrecke Brands Hatch im englischen Kent.

Wie auf der Website «josiffert21.ch» bekannt gegeben wurde, findet im «Swiss Viper Museum» in Givisiez FR zu seinen Ehren eine temporäre Sonder-Ausstellung statt.

jo siffert
Jo Siffert bei seinem ersten Sieg in der Formule Junior im Jahr 1961. - josiffert21.ch

Von März bis Dezember 2021 werden insbesondere Rennautos aus Sifferts aktiver Zeit ausgestellt: Porsche Typ 917, Stanguellini, Lotus 22, Lotus 49B, BMW Formel 2, Chevron Formel 2 und BRM F1. Mit ihnen erzielte Jo Siffert seine Erfolge auf den Rennstrecken der Welt und begeisterte «nicht nur seine Schweizer Fangemeinde».

Mehr zum Thema:

Porsche BMW