Julia Hawkins (105) vereint gleich zwei Superlative auf sich: Als eine der ältesten Menschen der Welt gewinnt sie einen 100-Meter-Lauf.
Julia Hawkins bei ihrem Weltrekord.

Das Wichtigste in Kürze

  • Julia Hawkins erreicht in der Klasse der 105-Jährigen den Weltrekord.
  • In ihrer Altersklasse ist sie die Einzige.
  • Rennen läuft sie, seit sie 100 Jahre alt ist.

Sprintrekord mit 105-Jahren: Julia Hawkins aus Louisiana verwirklichte sich genau diesen Traum. Bei den Senior Games in Hammond, Louisiana stellte sie den Landes- und Weltrekord im 100-Meter-Lauf auf. Dies mit der ausserordentlichen Zeit von einer Minute und zwei Sekunden.

Hawkins ist die erste Leichtathletin überhaupt, die mit Jahrgang 1916 einen Rekord im 100-Meter-Lauf aufgestellt hat.

Den Spitznamen «Hurricane» verdiente sich Hawkins, als sie mit 100 Jahren begann, an Senioren-Leichtathletik-Wettbewerben teilzunehmen. 2017 stellte sie mit 101 Jahren ihren ersten Weltrekord auf: In sagenhaften 39,62 Sekunden lief sie 100 Yards, was etwa 91 Metern entspricht.

Kräfte für den 100-Meter-Lauf aufheben

Der sportliche Ehrgeiz von Hawkins hält sich allerdings in Grenzen, wie sie der New York Times verriet. Ihre Kraft will sie nicht im Training verpuffen, sondern wenn es ernst gilt.

Keine Frage, im Vergleich zu den heutigen Stars wie Usain Bolt, ist die fitte Seniorin nicht die schnellste. Doch in ihrer Altersklasse kann sie gar nicht verlieren. Denn in dieser tritt «Hurricane» alleine an.

Mehr zum Thema:

Usain Bolt Weltrekord