Double-Gewinner YB erlebt einen Liga-Auftakt mit Mühe. Die Young Boys kommen gegen den FCZ nach 0:1-Rückstand noch zu einem 2:1-Heimerfolg.
YB FCZ Super League
Christian Fassnacht bejubelt das Tor zum 2:1 für YB gegen den FCZ. - keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Zehn Berner schlagen zehn Zürcher: YB gewinnt gegen den FCZ mit 2:1.
  • Der Meister gerät zum Liga-Auftakt nach nur fünf Minuten in Rückstand.
  • Mambimbi und Fassnacht sorgen aber für den letztlich verdienten YB-Heimsieg.

Meister YB ist etwas holprig, aber letztlich erfolgreich in die neue Super-League-Saison gestartet. Der Double-Gewinner dreht im Wankdorf einen frühen Rückstand gegen den FCZ noch um. Beide Teams beenden das Spiel nur zu zehnt.

Wird YB zum vierten Mal in Folge Schweizer Meister?

Gerade einmal fünf Minuten sind gespielt, da liegt YB bereits im Rückstand. Assan Ceesay serviert per abgeprallter Flanke in die Mitte, wo Benjamin Kololli freisteht. Der nimmt den Ball volley und trifft zur Führung für den FCZ.

Danach drückt der Double-Gewinner auf den Ausgleich – und hätte ihn mehr als verdient. Erst köpft Jean-Pierre Nsame nach einem Corner über die Querlatte. Wenige Minuten später trifft Christian Fassnacht nur Aluminium.

YB FCZ Super League
Christian Fassnacht (YB) im Duell mit Thomas Schaettin (FCZ). - keystone

Der verdiente Ausgleich gelingt nach 24 Minuten durch Felix Mambimbi. Nach einem Eckball kann Brecher nicht klären, der 19-Jährige reagiert blitzschnell und schiesst ein. Nach dem Ausgleich fällt den Bernern bis zum Seitenwechsel aber nichts mehr ein.

YB und FCZ dezimieren sich

Nach knapp einer Stunde schwächen sich die Gäste dann jedoch selbst. Hekuran Kryeziu, unmittelbar vor der Pause verwarnt, holt sich in Minute 56 Gelb-Rot ab. Die Entscheidung ist korrekt – und YB die letzte halbe Stunde in Überzahl.

YB FCZ Super League
Schiedsrichter Urs Schnyder zeigt Hekuran Kryeziu (FCZ, rechts) im Spiel gegen YB die rote Karte. - keystone

Eine knappe Viertelstunde später macht sich das auch bezahlt. Christian Fassnacht bringt den Meister in Minute 69 in Führung. Die Vorarbeit liefert Ulisses Garcia von der linken Seite. Am langen Pfosten steht Fassnacht bereit und trifft zum 2:1.

Die Freude der Berner wird aber rasch getrübt – denn auch Gelb-Schwarz ist kurz darauf nur noch zu zehnt. Cedric Zesiger, in Minute 16 bereits verwarnt, sieht ebenfalls Gelb-Rot. Im Kopfballduell mit Ceesay fährt er den Ellenbogen aus – eine harte Entscheidung.

Zu zehnt bringt YB den Vorsprung dann über die Zeit. Zum 13. Mal in Folge bleibt der Double-Gewinner zum Saisonauftakt ungeschlagen.

Super LeagueSpSNUTorePkt
1.BSC Young Boys LogoBSC Young Boys36252974:2984
2.FC Basel LogoFC Basel361513860:5353
3.Servette LogoServette361414845:5650
4.FC Lugano LogoFC Lugano3612111340:4249
5.FC Luzern LogoFC Luzern3612141062:5946
6.FC Lausanne-Sport LogoFC Lausanne-Sport3612141052:5546
7.FC St. Gallen LogoFC St. Gallen3611141145:4844
8.FC Zürich LogoFC Zürich3611151053:5743
9.FC Sion LogoFC Sion368141448:5838
10.FC Vaduz LogoFC Vaduz36918936:5836

Mehr zum Thema:

Liga BSC Young Boys FC Zürich