Champions League, ahoi! YB ringt Ferencvaros Budapest im Hexenkessel «Groupama» nieder. Die Berner gewinnen auch das Playoff-Rückspiel mit 3:2.
yb
YB jubelt über den Einzug in die Champions League. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • YB spielt ab September in der Champions League.
  • Die Berner qualifizieren sich dank einem 3:2 im Playoff-Rückspiel für die Königsklasse.
  • Ferencvaros muss gegen den Schweizer Meister 30 Minuten in Unterzahl agieren.

YB ist in der Champions League! Die Berner zeigen in Budapest starke Nerven. Ferencvaros dreht einen frühen Rückstand, Gelb-Schwarz reagiert nach der Pause. Und darf dank dem 3:2-Erfolg im Playoff-Rückspiel gegen die ganz Grossen ran – trotz verschossenem Penalty von Siebatcheu!

yb
YB jubelt in der «Groupama Aréna» früh.
yb
Cédric Zesiger bringt die Berner nach vier Minuten mit einem Kopfball-Tor in Front.
yb
David von Ballmoos hat die lautstarken ungarischen Fans im Rücken.
yb
Ferencvaros Budapest dreht die Partie vor der Pause.
yb
YB-Trainer David Wagner an der Seitenlinie.
yb
Christian Fassnacht jubelt nach 56 Minuten über den Ausgleich.

Die Partie hätte nicht besser beginnen können. Cédric Zesiger schiesst Gelb-Schwarz nach nur 4 Minuten in Führung. Der Verteidiger köpft nach einem Eckball zum 1:0 ein.

Dann dreht das Heimteam im Hexenkessel «Groupama» aber auf. Und zeigt sich – wie bereits im Hinspiel – als Meister der Effizienz. Henry Wingo und Samy Mmaee drehen das Skore vor dem Pausentee.

Die Kabinen-Ansprache von David Wagner wirkt. Der Schweizer Meister ist nun überlegen – und trifft erneut! Christian Fassnacht (56') vollstreckt nach schöner Elia-Hereingabe.

Dann schwächen sich die Ungarn auch noch selbst. Laidouni sieht nach überhartem Einsteigen die zweite Gelbe Karte – YB spielt die letzte halbe Stunde in Überzahl. Zudem bekommt der Schweizer Meister nach 70 Minuten einen Penalty zugesprochen. Doch Siebatcheu sieht seinen schwachen Schuss von Ferencvaros-Schlussmann Dibusz pariert.

Welchen Gegner wünschen Sie sich für YB in der Champions League?

Trotzdem jubeln die Berner. Joker Mambimbi erzielt in der Nachspielzeit das 3:2. YB setzt sich mit einem Gesamt-Skore von 6:4 durch und darf jetzt in die Königsklasse!

Der erste Spieltag in der Champions League findet am 14. / 15. September statt. Am nächsten Sonntag steht für die Young Boys das Top-Spiel in der Super League gegen den FC Basel an.

Nicht in der Start-Aufstellung steht heute übrigens Michel Aebischer. Wie Nau.ch aus Italien erfahren hat, ist Sampdoria Genua am Mittelfel-Mann dran.

Mehr zum Thema:

Sampdoria Genua Super League FC Basel Playoff BSC Young Boys Champions League