Arthur Cabral wurde für die brasilianischen Nati aufgeboten. In der WM-Quali kann der FCB-Stürmer zu seinem ersten Seleçao-Einsatz kommen.
arthur Cabral
Seine guten Leistungen in der Schweiz werden mit einem Nati-Aufgebot von Brasilien belohnt: Arthur Cabral. - Keystone, Twitter

Das Wichtigste in Kürze

  • Arthur Cabral wurde für die brasilianische Nationalmannschaft aufgeboten.
  • Er ersetzt den verletzten Matheus Cunha von Atlético Madrid.
  • Für den FCB hat Cabral in 16 Pflichtspielen in dieser Saison 20 Tore erzielt.

Es läuft einfach für Arthur Cabral: In 16 Pflichtspielen hat der Stürmer für den FC Basel in dieser Saison bereits 20 Tore geschossen. Sechs weitere hat er vorbereitet.

Diese überragenden Leistungen werden nicht nur in der Schweiz wahrgenommen, sondern auch in der Heimat des 23-Jährigen. So ist er nachträglich in den Kader der brasilianischen Nationalmannschaft berufen worden. Cabral hat nun die Chance in der WM-Quali gegen Venezuela, Kolumbien und Uruguay zu spielen. Seite an Seite mit Weltstars wie Neymar, Gabriel Jesus, Vinicius, Casemiro und Thiago Silva.

«Ich war schockiert», wird der Stürmer vom brasilianischen Verband zitiert. Gegen 21 Uhr habe ihn eine unbekannte Nummer angerufen. «Normalerweise gehe ich nicht ran, aber heute schon», so Cabral. Dann habe sich der Koordinator der Seleçao vorgestellt und an mehr könne er sich nicht mehr erinnern.

Kommt Cabral bei seinem ersten Nati-Aufgebot gleich zum Einsatz?

Zum Aufgebot kommt der FCB-Stürmer nun, weil sich Matheus Cunha von Atlético Madrid verletzt hat. Mit der U23-Nationalmannschaft Brasiliens hat Cabral bereits eine Partie absolviert. Ob gegen Venezuela das Debüt mit dem A-Team folgt?

Mehr zum Thema:

Gabriel Jesus Casemiro Neymar Jesus FC Basel