Der FC Thun hat sich für die Achtelfinals im Schweizer Cup qualifiziert. In Neuenburg schlägt Thun Xamax nach einem späten Tor mit 2:1.
Thun Xamax
Die Berner Oberländer sind im Cup eine Runde weiter. In Neuenburg gewinnt Thun gegen Xamax 2:1. (Archivbild) - Keystone
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Der FC Thun qualifiziert sich für die Achtelfinals im Schweizer Cup.
  • Auswärts schlägt Thun Xamax mit 2:1.
  • Das entscheidende Tor fällt erst spät in der Nachspielzeit.

Als erstes Team steht der FC Thun als Achtelfinalteilnehmer des Schweizer Cups fest: Die Berner Oberländer gewinnen durch ein spätes Tor in Neuenburg gegen Xamax. Am Schluss schlägt Thun Xamax 2:1.

Obwohl die Neuenburger einen guten Start erwischten, konnte Thun schnell reagieren: Das 1:0 fiel durch den aus Schaffhausen gekommenen Mittelfeldspieler Danilo Del Toro nach rund 30 Minuten. Der Thuner Roland Ndongo konnte allerdings schon kurze Zeit später ausgleichen.

Auf der Maladière deutete bereits alles auf eine Verlängerung hin. Doch dann bugsierte Yannick Toure den Ball doch noch über die Linie. Der Leihspieler von den Young Boys Bern ersparte dem Team von Mauro Lustrinelli damit den Gang in die Verlängerung.

Mehr zum Thema:

BSC Young BoysFC Thun Berner OberlandDaniloXamax