Im Duell des Sechsten gegen den Siebten der Super League hat am Sonntag der FC St.Gallen das bessere Ende für sich: Gegen GC gewinnen die Espen mit 2:0.
FCSG GC Super League
Kwadwo Duah (re.) und Julian Von Moos (beide FCSG) feiern das Tor zum 2:0 gegen GC in der Super League. - keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Der FC St.Gallen feiert einen souveränen 2:0-Heimsieg gegen GC.
  • Julian von Moos trifft nach sieben Minuten zur Führung, Kwadwo Duah entscheidet das Spiel.
  • Die Espen klettern in der Super League damit auf Rang fünf.

Mit einem 2:0-Heimerfolg gegen die Grasshoppers klettert der FC St.Gallen in der Super League auf Rang fünf. Julian Von Moos und Kwadwo Duah bescheren den Espen einen höchst verdienten Heimsieg.

Es dauert nur sieben Minuten, dann gehen die Hausherren in Führung: Nach einem Eckball prallt ein Toma-Weitschuss von Margreitter ab und landet bei Von Moos. Der muss aus kurzer Distanz nur noch einschieben.

St.Gallen auch in Hälfte zwei klar besser

Und für die Hoppers kommt es noch dicker: Nach einer halben Stunde nimmt Trainer Contini schon Amir Abrashi vom Platz. Der Mittelfeld-Akteur arbeitet nach seiner frühen Verwarnung hart an Gelb-Rot – für ihn kommt Kawabe.

GC Moreira Super League
Andre Moreira (GC) im Spiel gegen den FC St.Gallen in der Super League. - keystone

Auch nach dem Seitenwechsel haben die Ostschweizer deutlich mehr vom Spiel, GC kann sich nicht wirklich befreien. Gleich mehrmals muss Hoppers-Schlussmann Moreira in höchster Not retten.

Nach etwas mehr als einer Stunde ist der Portugiese dann aber erneut geschlagen. Wieder nimmt der Treffer seinen Ausgang aus einem Eckball. Maglica köpft Ruiz' Flanke an die Latte, den Abstauber schiebt Duah zum 2:0 ins kurze Eck.

Sprung auf Rang fünf in der Super League

Wie nach dem Führungstreffer drücken die Espen auch nach dem 2:0 auf das nächste Tor. Fallen will der Treffer aber nicht mehr, auch wenn die wackelige GC-Defensive regelrecht dazu einlädt. Es bleibt beim 2:0-Sieg für den FC St.Gallen.

FCSG GC Super League
Leonidas Stergiou (FC St.Gallen) gegen Kaly Sene (GC) in der Super League. - keystone

Mit dem verdienten Heimerfolg klettert der FC St.Gallen in der Super League auf den fünften Platz, vorbei an GC und Servette. Der Rückstand auf den Vierten Lugano beträgt allerdings schon sieben Zähler.

Super LeagueSpSNUTorePkt
1.FC Zürich LogoFC Zürich33234673:3975
2.FC Basel LogoFC Basel331441567:3957
3.BSC Young Boys LogoBSC Young Boys341581175:4856
4.FC Lugano LogoFC Lugano341513647:5151
5.FC St. Gallen LogoFC St. Gallen341313862:6047
6.Servette LogoServette341216647:6342
7.FC Sion LogoFC Sion341017741:6337
8.GC LogoGC338131250:5236
9.FC Luzern LogoFC Luzern348141247:6036
10.FC Lausanne-Sport LogoFC Lausanne-Sport33420934:6821

Mehr zum Thema:

Servette Trainer Super League FC St.Gallen GC