16 Mannschaften sind im Schweizer Cup noch übrig geblieben. In den Achtelfinals kommt es zu einigen brisanten Duellen. Unter anderem spielt YB gegen Lugano.
FC LUzern
Titelverteidiger Luzern bekundet im Achtelfinal gegen das unterklassige Buochs viel Mühe. - keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Acht von zehn Super-Ligisten sind noch im Cup dabei.
  • Im Achtelfinal kommt es zum Duell zwischen YB und dem FC Lugano.
  • Hier gibt es den Überblick der Spiele in der nächsten Runde (26./27./28. Oktober).

Titelverteidiger Luzern bekundet im Sechzehntelfinal viel Mühe. Gegen Buochs reicht den Innerschweizern ein knapper 2:1-Sieg nach Verlängerung für den Achtelfinal. Dort trifft die Celestini-Elf jetzt auf den FC Schaffhausen.

Kann der FC Luzern den Cup-Titel verteidigen?

Ein Super-League-Duell

Meister YB (7:1 gegen Iliria) und der FC St.Gallen (7:2 gegen Chênois) erfüllen die Pflicht souverän. Die Berner bekommen es jetzt mit dem FC Lugano zu tun. Der FCSG reist ins Tessin zum FC Chiasso (Promotion League).

YB
YB ist im Achtelfinal beim einzigen Super-League-Duell beteiligt. Die Berner treffen auswärts auf den FC Lugano. - keystone

Der FC Basel bekundet gegen Rorschach-Goldach lange Mühe. Am Ende setzen sich die Bebbi dennoch souverän mit 3:0 durch. Im Achtelfinal trifft die Rahmen-Elf auf Etoile Carouge aus der Promotion League.

Der FC Zürich trifft in der nächsten Runde auf einen alten Bekannten. Uli Forte ist seit einigen Wochen Trainer von Yverdon-Sports. Die Westschweizer empfangen im Achtelfinal den FCZ.

Die Achtelfinals im Überblick

FC Chiasso (PL) - FC St.Gallen (SL)
FC Aarau (ChL) - FC Lausanne-Sport (SL)
FC Lugano (SL) - BSC Young Boys (SL)
FC Thun (ChL) - Servette FC (SL)
FC Biel (PL) - FC Stade Lausanne-Ouchy (ChL)
FC Schaffhausen (ChL) - FC Luzern (SL)
Etoile Carouge (PL) - FC Basel (SL)
Yverdon-Sport (ChL) - FC Zürich (SL)

Mehr zum Thema:

FC Schaffhausen FC St.Gallen Servette FC Zürich Uli Forte FC Lugano FC Luzern FC Basel FC Aarau Trainer FC Thun Berner Oberland BSC Young Boys