Die AC Bellinzona hat einen Nachfolger für Jean-Michel Aeby gefunden. Der erfahrenen Marco Schällibaum (60) soll den Aufstieg in die Challenge League schaffen.
Marco Schällibaum
Marco Schällibaum (l.) soll Bellinzona in die Challenge League führen. - keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Marco Schällibaum wird neuer Trainer der AC Bellinzona.
  • Damit folgt er auf Jean-Michel Aeby, der den Verein verliess.

Rund fünf Monate nach seinem Rauswurf beim FC Basel hat Marco Schällibaum wieder einen Trainerjob. Der 60-Jährige heuert bei der AC Bellinzona in der Promotion League an. Er soll die Tessiner zum Aufstieg führen.

Erst am vergangenen Wochenende gab Jean-Michel Aeby (55) seinen Abgang bekannt. Nach dem 1:0-Sieg gegen Bavois packte er seine Koffer. Die Begründung: «Wir waren nicht mehr auf einer Wellenlänge.»

Schällibaum übernimmt Bellinzona auf dem zweiten Tabellenplatz. Der Rückstand auf Leader Breitenrain beträgt fünf Punkte. Sieben Runden sind noch zu spielen, bevor der Aufsteiger in die Challenge League feststeht. Am Samstag trifft man zuhause auf das drittplatzierte Stade Nyonnais.

Mehr zum Thema:

Challenge League FC Basel