Anfang Mai geht es in der Super League nach der Gruppenteilung weiter. Hakan Yakin (47) spricht Klartext und legt sich fest: Das Meisterrennen ist gelaufen.
Hakan Yakin spricht Klartext über das Meisterrennen in der Super League. - Nau.ch

Das Wichtigste in Kürze

  • Hakan Yakin (47) spricht bei Nau.ch Klartext über die Super League.
  • Im Meisterrennen sieht er YB klar vor Lugano und Servette.
Ad

Nach 33 Runden endet die erste Phase der Super-League-Saison. Es folgen die Gruppenteilung und noch fünf Runden bis zur Entscheidung. Meister YB ist längst nicht so souverän unterwegs, wie in anderen Jahren. Kommt im Saisonfinal jetzt noch mal richtig Spannung auf?

YB
YB führt die Tabelle mit fünf Zählern Vorsprung an. - keystone

Im «Klartext mit Hatsch» blickt Hakan Yakin auf das Meisterrennen – und hat eine klare Meinung: «Für mich ist YB durch», erklärt er im Gespräch mit Nau-Fussball-Chefreporter Mischi Wettstein.

Hakan Yakin
Hakan Yakin im Gespräch mit Nau-Fussball-Chefreporter Mischi Wettstein. - Nau.ch

«Ich habe schon Anfang Saison gesagt, dass YB eine Mannschaft für drei Wettbewerbe hat. Sie hatten zwar einige Hänger und sowohl im Sommer als auch im Winter Abgänge. Aber sie haben immer noch die nötige Qualität und gewinnen die wichtigen Spiele», ist Yakin überzeugt.

Hakan Yakin: «Nur Lugano könnte noch für Spannung sorgen»

Mit sechs Punkten Rückstand ist der FC Lugano erster Verfolger der Berner, dahinter folgt Servette. «Ich sehe Lugano stärker als die Genfer. Die haben zwar in Europa für Furore gesorgt, aber hatten in der Liga immer wieder einen Hänger. Die Qualität von Servette ist gut – aber nicht top», analysiert Yakin.

Servette Lugano
Von den YB-Verfolgern Servette und Lugano stuft Hakan Yakin die Tessiner als stärker ein. - keystone

Für den 87-fachen Nationalspieler sind die Tessiner die einzigen, die überhaupt noch für Spannung sorgen könnten. «Lugano ist wohl selber überrascht, dass sie so weit oben stehen. Ich finde super, wie Trainer Mattia Croci-Torti jedes Mal wieder die Euphorie hinkriegt.»

FC Lugano YB
Mattia Croci-Torti macht mit Lugano Jagd auf YB. - keystone

Trotzdem glaubt Hakan Yakin nicht, dass Lugano beim zweiten Spiel in der «Championship Group» in Bern reüssieren kann. «Ich kann mir nicht vorstellen, dass YB zu Hause mit seinem Publikum im Rücken Punkte liegen lässt.»

Wer wird Meister?

Im Sinne der Spannung hofft der 47-Jährige natürlich auf ein engeres Rennen: «Dafür hat man ja auch den Modus gewechselt, damit es wieder spannender wird. Es wäre schön, wenn bis zum letzten Spiel noch alles offen bleibt.»

****

Nau.ch hat Hakan Yakin zum «Klartext mit Hatsch» in der «Yakin-Arena» in Oberengstringen ZH getroffen. In den nächsten Tagen äussert sich der Ex-Nati-Star auch noch über den FCB, Luzern, GC, den FCZ und den FCSG. Und: Yakin spricht über Winterthur und gibt eine Prognose für die Cup-Halbfinals vom Wochenende ab.

Super League (23.05.2024)
Sp
S
N
U
Tore
Pkt
1.
BSC Young Boys Logo
33
19
6
8
67:32
65
2.
FC Lugano Logo
33
18
10
5
61:44
59
3.
Servette Logo
33
16
8
9
53:38
57
4.
FC St. Gallen Logo
33
14
11
8
53:44
50
5.
FC Winterthur Logo
33
13
10
10
55:56
49
6.
FC Zürich Logo
33
12
9
12
44:35
48
7.
FC Luzern Logo
33
12
13
8
41:46
44
8.
Lausanne-Sport Logo
33
10
13
10
43:48
40
9.
FC Basel Logo
33
11
15
7
41:51
40
10.
Yverdon Sport Logo
33
11
15
7
43:64
40
11.
Grasshopper Club Zürich Logo
33
8
19
6
35:45
30
12.
Stade-Lausanne-Ouchy Logo
33
5
20
8
33:66
23
Ad
Ad

Mehr zum Thema:

Super LeagueFC LuganoServetteTrainerLigaFC BaselFC ZürichGCHakan YakinBSC Young Boys