Vor einer Woche wird Guillaume Hoarau (38) vor der Sion-Niederlage bei YB verabschiedet. Jetzt ist der Franzose schneller als erwartet nach Bern zurückgekehrt.
YB Guillaume Hoarau
Guillaume Hoarau wird Ende Februar von YB verabschiedet. - Keystone
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Die U21 von YB gewinnt zuhause gegen Sion II mit 3:0.
  • Bei den Wallisern steht Altmeister Guillaume Hoarau in der Startelf.

Der FC Sion hat eine erfolgreiche Woche hinter sich. Nach dem Sieg im Derby gegen Lausanne holen sich die Walliser am Sonntag einen Punkt beim FCSG. Doch in der Ostschweiz fehlt ein grosser Name auf dem Matchblatt: Wo ist Guillaume Hoarau?

FC Sion
Guillaume Hoarau sitzt bei Sion zuletzt nur auf der Bank. - Keystone

Der Stürmer hat in dieser Saison in acht Einsätzen drei Tore erzielt. Seit Ende September kommt er aber nur auf einen zweiminütigen Kurzeinsatz in Basel. Nach einer Verletzung muss er in den letzten Spielen mit dem Platz auf der Bank vorlieb nehmen.

Guillaume Hoarau spielt gegen YBs U21

Am Sonntag steht Guillaume Hoarau immerhin 65 Minuten auf dem Platz – allerdings in der U21 des FC Sion! Die Walliser schicken ihren Top-Star mit den Junioren mit. Und das auch noch nach Bern.

Hoarau muss in der Promotion League also gegen den Nachwuchs von Ex-Club YB ran... Ausgerechnet dort, wo er in 188 Spielen 118 Treffer erzielt und zum grossen Meisterhelden wird.

Ein klares Zeichen, dass sich seine Zeit in der Super League dem Ende zuneigt. Eine Rückkehr in die Startelf der Walliser ist kaum denkbar, zumal Sion in der Offensive gut besetzt ist.

Guillaume Hoarau
Guillaume Hoarau spielt mit der Nummer 9 in der U21 des FC Sion. - screenshot/football.ch

Viel zu feiern hat der 38-Jährige aber auch im Spiel mit den Junioren nicht. Hoarau und seine temporären Kollegen verlieren gegen die jungen Young Boys mit 0:3. Dabei ist der Stürmer nicht die einzige Verstärkung aus der ersten Mannschaft.

Trauen Sie Guillaume Hoarau zu, in Sion nochmal zur Topform zu finden?

Das hat einen triftigen Grund: Die Walliser sind stark abstiegsgefährdet, stehen in der Promotion League am Tabellenende. Wenn aber nicht mal ein Guillaume Hoarau helfen kann, dürfte es mit dem Klassenerhalt schwierig werden.

Promotion LeagueSpSNUTorePkt
1.FC Breitenrain LogoFC Breitenrain30203760:2967
2.AC Bellinzona LogoAC Bellinzona30195658:3163
3.FC Chiasso LogoFC Chiasso30165954:3057
4.FC Stade Nyonnais LogoFC Stade Nyonnais30168667:4354
5.FC Zurich U-21 LogoFC Zurich U-21301281046:3446
6.Etoile Carouge LogoEtoile Carouge301181138:3644
7.FC Bavois LogoFC Bavois301211744:4143
8.SC Cham LogoSC Cham301110952:5342
9.BSC YB U-21 LogoBSC YB U-21301012848:5138
10.FC Rapperswil-Jona LogoFC Rapperswil-Jona309111038:4337
11.FC Biel LogoFC Biel30914744:5034
12.FC Basel U-21 LogoFC Basel U-2130816652:7130
13.FC Black Stars LogoFC Black Stars30715829:4929
14.SC YF Juventus LogoSC YF Juventus30716740:5528
15.SC Brühl LogoSC Brühl30517839:5923
16.FC Sion II LogoFC Sion II30619537:7123

Mehr zum Thema:

Super League FC Sion BSC Young Boys