Ein Last-Minute-Treffer beschert GC auswärts im Tessin zumindest einen Punkt. Ein versöhnlicher Abschluss nach einem unfassbar unglücklichen Eigentor.
GC Lugano Giorgio Contini
Giorgio Contini im Spiel von GC auswärts bei Lugano. - keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • GC rettet nach 0:1-Rückstand beim FC Lugano noch ein Unentschieden.
  • Ein Slapstick-Eigentor beschert den Tessinern bis kurz vor Schluss die Führung.
  • Eigentorschütze Georg Margreitter gelingt aber noch der verdiente Ausgleich.

Ein unfassbarer Aussetzer in der eigenen Abwehr bringt Aufsteiger GC im Tessin an den Rand einer Niederlage. Aber ein spätes Tor rettet den Zürchern auswärts beim FC Lugano noch ein 1:1-Unentschieden.

Kann GC in dieser Saison den Abstieg vermeiden?

Das Eigentor ist ein Fall für die Saison-Highlights – wenn auch nur aufgrund des Slapstick-Faktors. GC-Keeper Moreira spielt den Ball heraus, Diani schiebt ihn zu scharf zurück. Margreitter will retten, stattdessen drückt er den Ball selbst über die Linie.

GC sorgt für das Eigentor des Jahres. - Blue Sport

Danach drückt GC auf den Ausgleich und wird belohnt. Ausgerechnet Unglücksrabe Margreitter trifft in der Nachspielzeit zum 1:1. Lugano bleibt mit dem Unentschieden Sechster, der Aufsteiger dahinter auf Rang sieben.

Super LeagueSpSNUTorePkt
1.FC Basel LogoFC Basel950423:819
2.BSC Young Boys LogoBSC Young Boys851223:717
3.FC Zürich LogoFC Zürich952222:1717
4.FC Lugano LogoFC Lugano842213:1014
5.GC LogoGC932415:1113
6.Servette LogoServette933316:2012
7.FC Sion LogoFC Sion924312:229
8.FC St. Gallen LogoFC St. Gallen915313:236
9.FC Luzern LogoFC Luzern904513:205
10.FC Lausanne-Sport LogoFC Lausanne-Sport90549:214

Mehr zum Thema:

GC FC Lugano